KHL: Avangard feiert dritten Auswärtssieg in Folge

Mittwoch, 15. Januar 2020, 19:40 - Andreas Robanser

Avangard Omsk feiert bei den Vladivostok Admiral einen 5:2 Erfolg. Sven Andrighetto gelingt dabei sein 13. KHL Assist.

Die Admirals konnten heute mit einen Sieg an Kunlun vorbeiziehen und den achten Tabellenplatz in der East Conference übernehmen. Mit Avangard stand aber das zweitbeste Team der East Confernce gegenüber. Zusätzlich konnte Avangard vier der letzten fünf Spiele gewinnen. Die Admirals feierten zuletzt einen beachtlichen 5:1 Heimsieg über Ak Bars Kazan. Das letzte direkte Spiel konnte die Mannschaft von Sven Andrighetto Anfang Jänner in Balashikha klar mit 4:1 für sich entscheiden. Omsk hatte auch in diesem Spiel die besseren Chancen doch Anton Krasotkin liess sich noch nicht bezwingen. In der 7.Minute stellte der mehr als glückliche Admiral Führungstreffer das Spiel auf den Kopf. Dabei schoss Aexei Drobin einfach Richtung Avangard Tor und der Tor sprang über mehrere Schläger und Füße in das Tor. Diese Führung half den Gastgebern weiter gegen eine klar bessere Avangard Mannschaft.

Nach nur 48 Sekunden im Mittelabschnitt dann der Ausgleich für das Team aus Omsk. Roman Manukhov kam an der blauen Linie frei zum Schuss, entschied sich aber den Puck zu Valentin Pyanov zu spielen der vor dem Tor völlig alleine gelassen wurde. Diesen freien Raum nutzte der 28-Jährige auch um seinen achten Saisontreffer zu erzielen. Knapp sieben Minuten später führte Avangard auch. Doch dieser Treffer war recht umstritten, ging der Puck doch nach einem Vyacheslav Voynov Schuss klar über die Schlittschuhe von Alexei Potapov in das Admiral Tor. Die Referees schauten sich die Szene lange an um am Ende den Treffer doch zu geben. Kurz darauf gab es gegen die Gastgeber die erste Strafe doch diese überstand Vladivostok und als Denis Vikharev aus der Penaltybox kommend auch gleich alleine auf das Avangard Tor zufahren konnte wurde er von Yegor Martynov mit einem Hacken zu Fall gebracht. Den Penalty führte dann Martin Bakos aus und bezwang Emil Garipov, der nach fünf Spielen Pause wieder im Avangard Tor stand, zum zweiten Mal in diesem Spiel. Dieser Gleichstand hielt aber nicht lange und Avangard nutzte in der 35.Minute durch Sergei Shirokov zur erneuten Führung. In der 47.Minute leitete Sven Andrighetto die zwei Tore Führung der Gäste ein. Dabei war Admiral Goalie Krasotkin bei einem Denis Zernov Schuss die Sicht gleich von drei eigenen Spielern verdeckt. Für den Zürcher Stürmer war dies sein 13 Assist in der KHL. Der zweite Powerplaytreffer von Avangard Omsk sorgte in der 55.Minute dann für die Entscheidung. Sergei Shumakov bediente Brandon McMillan ideal so das dieser mit seinem 12 Saisontreffer auf 5:2 für Avangard stellen konnte.

Sven Andrighetto stand in seinem 46. KHL Spiel über 18 Minuten auf dem Eis wobei er 22 Shifts für Avangard Omsk absolvierte. Mit seinem heutiegn Assist hält der Zürcher nun bei 24 Punke (11 Tore und 13 Assist). Für den Stürmer und Avangard Omsk war dies der dritte Auswärtssieg in Folge. Bereits morgen haben die Admirals aber die Möglichkeit sich bei der Sven Andrighetto Mannschaft zu revanchieren.