Frauen: Spitzenteams gewinnen klar

Montag, 2. Dezember 2019, 06:29 - Daniel Monnin

Keine Überraschung in der Women’s League: Mit Lugano, den ZSC Lions und Reinach setzten sich die drei erst platzierten Teams gegen die Teams auf den Rängen 4 – 6 klar und unmissverständlich durch.

Es dauerte eine ganze Weile, bis die ZSC Lions in Thun den Weg zum Erfolg fanden. Bomo Thun, Riesentöter in der letzten Runde mit dem Sieg in Lugano, führte bis zur 46. Minute mit 1:0, ehe die Zürcherinnen innert 200 Sekunden das Spiel drehten und nicht mehr aus der Hand gaben. Meister Lugano legte den Grundstein zum klaren Erfolg in Neuenburg bereits im ersten Drittel. Die Tessinerinnen konnten sich einmal mehr auf ihre drei besten Skorerinnen – Phoebe Staenz, Romy Eggimann und Ophélie Ryser – verlassen. Auch Reinach, das unter der Woche die Bündner Nationalspielerin Evelina Raselli an den schwedischen Spitzenclub Brynäs IF verloren hat, liess gegen den Tabellenletzten Weinfelden nach anfänglichem Rückstand nichts anbrennen.

In der SWHL B lieferten sich Leader Langenthal und Verfolger Brandis einen packenden Spitzenkampf, der durch ein einziges Tor zugunsten der Brandis Ladies in der Verlängerung entschieden wurde. Nach 10 Siegen in Serie wurde der souveräne Leader Langenthal damit erstmals geschlagen.

Women’s League, Resultate: Bomo Thun – ZSC Lions 1:5 (0:0, 1:0, 0:5). Neuchâtel Hockey Academy – Ladies Lugano 0:5 (0:2, 0:1, 0:2). Weinfelden – Reinach 3:8 (1:3, 0:4, 2:1).

Rangliste: 1. Ladies Lugano 2/17. 2. ZSC Lions 2/16. 3. Reinach 2/13. 4. Bomo Thun 2/9. 5. Neuchâtel Hockey Academy 2/8. 6. Weinfelden 2/2.

SWHL B, Resultate: Wil – Zunzgen-Sissach 4:1 (1:0, 2:0, 1:1). Brandis – Langenthal 1:0 n.V. (0:0, 0:0, 0:0, 1:0). Fribourg Ladies – Kreuzlingen-Konstanz 4:7 (1:1, 1:3, 2:3). Sursee – GCK Lions 4:1 (0:0, 3:1, 1:0).

Rangliste: 1. Langenthal 11/30. 2. Brandis 12/25. 3. Kreuzlingen-Konstanz 11/24. 4. GCK Lions 12/20. 5. Bassersdorf 12/16. 6. Fribourg Ladies 11/15. 7. Sursee 12/15. 8. Zunzgen-Sissach 11/10. 9. Wil 11/9. 10. Rapperswil-Jona 9/4.

SWHL C, Gruppe 1: Ambri-Piotta Girls – Wisle Ladies 2:3 (1:1, 1:0, 0:2). Basel Ladies – Eisbären Queens 1:2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 0:1). Engiadina – Wallisellen 4:2 (2:0, 1:0, 1:1).

Rangliste: 1. Ambri-Piotta Girls 9/24. 2. Wisle 7/18. 3. Eisbären Queens 8/8. 4. Basel Ladies 8/7. 5. Engiadina 7/6. 6. Wallisellen 7/6.

SWHL C, Gruppe 2: Lausanne Féminin – La Chaux-de-Fonds 13:2 (3:1, 4:1, 6:0). Tramelan Ladies – Siders 5:2 (0:0, 0:1, 5:1).

Rangliste: 1. Lausanne Féminin 7/15. 2. Siders 8/14. 3. Tramelan Ladies 6/13. 4. Neuchâtel Hockey Academy 7/12. 5. St-Imier 6/9. 6. La Chaux-de-Fonds 8/0.