NHL: Auswärtssieg für New Jersey

Montag, 11. November 2019, 00:40 - Maurizio Urech

Die New Jersey Devils besiegten die Vancouver Canucks mit 2:1.

Auch die zweite Partie zwischen beiden Teams stand im Zeichen des Bruderduells zwischen Jack und Quinn Hughes. Doch die Schlagzeilen schrieben andere. Ein Doppelschlag innert 22 Sekunden im Startdrittel zusammen mit einer starken Partie von Goalie MacKenzie Blackwood mit 30 Paraden reichten New Jersey für den knappen Erfolg. Zuerst drückte Wayne Simmonds in Überzahl die Scheibe zum 1:0 über die Linie und 22 Sekunden später lenkte Jesper Bratt einen Weitschuss von Severson zum 2:0 ab. Vancouver verkürzte in der 33. Minute ebenfalls in Überzahl durch Brock Boeser. In den letzten drei Minuten kam New Jersey praktisch nicht aus dem eigenen Drittel, doch man rettete den Sieg über die Distanz.

Nico Hischier gewann 10 von 16 Face-Offs, er blockte einen Schuss, verteilte einen Check und beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz bei einer Eiszeit von 15:43.

Mirco Müller stand 14:23 im Einsatz und kam auf eine neutrale Bilanz.

Sven Bärtschi erhielt 10:13 Eiszeit, verteilte einen Check und ging mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.