U20-Nati trotz Niederlage Turniersieger

Samstag, 9. November 2019, 13:40 - Martin Merk

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft verlor ihr letztes Spiel beim Vierländerturnier in Piestany (Slowakei) gegen Deutschland 2:3, wurde aber mit slowakischer Schützenhilfe noch Turniersieger.

Vor dem Nachbarschaftsduell der Herren beim Deutschland Cup in Krefeld trafen auch die U20-Nationalteams beider Länder aufeinander beim Vierländerturnier im slowakischen Piestany. Die Deutschen machten dabei eine bessere Figur mit 34:24 Torschüssen.

Yannik Valenti brachte Deutschland nach fünf Minuten in Führung, doch bei Spielmitte glich Simon Wüest in doppelter Überzahl aus. Die Entscheidung fiel erst im Schlussdrittel. Jan Nijenhuis brachte Deutschland in der 49. Minute wieder in Führung und traf in der 56. Minute in Überzahl erneut. Auch Wüest kam 51 Sekunden vor Schluss zu seinem zweiten Treffer des Tages, doch zum Ausgleich reichte die Zeit nicht mehr.

Damit haben vor dem letzten Spiel sowohl Deutschland wie auch die Schweiz sechs Punkte. Bleibt es dabei, gewinnen die Deutschen das Turnier vor der Schweiz. Falls die Slowakei gegen Norwegen aber ebenfalls drei Punkte holt, haben die drei Teams sechs Punkte auf dem Konto, wobei in den Direktbegegnungen die Schweiz die beste Bilanz hat und vor Deutschland und den Slowaken gewinnen würden. Somit heisst es für die Schweizer Spieler am Nachmittag: Héja Slovensko!

Update 17:28: Die Slowakei besiegte Norwegen 4:1. Damit ist die Schweiz Turniersieger vor den punktegleichen Deutschland und Slowakei.