KHL: Avangard bleibt in Magnitogorsk ohne Torerfolg

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:50 - Andreas Robanser

Avangard Omsk verliert das Auswärtsspiel bei Metallurg Magnitogorsk mit 0:3 und bleibt damit zum zweiten Mal in dieser Saison in einem Spiel ohne Torerfolg.

Metallurg Magnitogorsk konnte mit dem heutigen 3:0 Erfolg über Avangard Omsk erstmals im eigenen Stadion ohne Gegentor bleiben. Dennis Rasmussen nutzte dabei gleich das erste Überzahlspiel der Begegnung in der 3.Minute zur raschen Führung aus. Und der Däne war auch bei der 2:0 Führung in der 12.Minute durch Viktor Antipin beteiligt.

Im zweiten Drittel waren die Gäste besonders in Unterzahl gefährlich, so gab es einen Schuss auf die Aussenstange und in der 27.Minute vergab Sven Andrighetto eine Möglichkeit.

Im Schlussdrittel dann die frühe Vorentscheidung. Nachdem Omsk wieder ein Unterzahlspiel überstand war es Andrej Nstratil der ein Break mit seinem Slapshot zum 3:0 abschloss. Für Metallurg war dies der zweite Sieg in Folge. Für Avangard hingegen war es seit dem 0:3 bei Torpedo erst das zweite Spiel in dieser Saison wo die Mannschaft des Zürchers Sven Andrighetto kein Tor erzielen konnte. Zugleich musste sich Avangard nach vier Spielen wieder geschlagen geben.