CHL: Die Achtelfinals

Freitag, 18. Oktober 2019, 12:21 - Pascal Zingg

Die Achtelfinals der Championshockey League wurden heute in Helsinki gezogen. Die Schweizer Vertreter hatten insofern Glück, dass es keine Schweizer Duelle im Achtelfinale gibt.

Die einfachste Aufgabe auf dem Papier hat der EHC Biel. Die Seeänder treffen auf die Augsburger Panther. Die Bayern sind derzeit nur achter in der DEL.

Ebenfalls Losglück hatte der SC Bern. Sie bekommen es mit Lulea IF zu tun. Lulea ist derzeit siebter in der schwedischen Liga. Angesichts der Tatsache, dass der SC Bern auf einen Gruppensieger trifft, war dies eines der einfacheren Lose.

Der EV Zug spielt sein Achtelfinale gegen Tappara Tampere. Die Finnen sind derzeit Tabellenführer in der heimischen Liiga.

Der Lausanne HC duelliert sich im Achtelfinale mit dem HC Pilsen. Die Tschechen klassierten sich in der Gruppenphase nur knapp hinter dem EV Zug.

Die absoluten Spitzenspiele in den Achtelfinals dürften wohl die beiden schwedischen Duelle Skeleftea - Djurgarden und Frölunda - Färjestad sein.

Die Hinspiele der Achtelfinals finden am 12. und 13. November statt. Die Rückspiele folgen am 19. und 20. November. Die genauen Ansetzungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Paarungen im Überblick:

Skellefteå AIK (SWE) - Djurgården Stockholm (SWE)

EHC Biel-Bienne (SUI) - Augsburger Panther (GER)

Red Bull Munich (GER) - Yunost Minsk (BLR)

Frölunda Indians (SWE) - Färjestad BK (SWE)

EV Zug (SUI) - Tappara Tampere (FIN)

Luleå Hockey (SWE) - SC Bern (SUI)

Adler Mannheim (GER) - Mountfield HK (CZE)

Lausanne HC (SUI) - HC Pilsen (CZE)