Kim Lindemann kehrt nach Arosa zurück

Donnerstag, 13. Juni 2019, 07:39 - Medienmitteilung

Kim Lindemann kehrt nach 18 Jahren und fast 850 Matches in den obersten beiden Schweizer Eishockey-Ligen in seine Heimat zurück. Der waschechte Aroser hat beim EHC Arosa einen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnet.

Mit der Verpflichtung von Kim Lindemann gelingt MySports League-Aufsteiger EHC Arosa für die neue Meisterschaft nochmals eine deutliche Verstärkung seines Kaders. Der 36-jährige bringt mit 433 Matches in der National League und 387 Partien in der Swiss League enorme Erfahrung in die Mannschaft hinein.

Mit den ZSC Lions wurde Kim Lindemann 2008 Schweizer Meister. Seine weiteren Stationen in der National League waren die SCL Tigers, SC Rapperswil-Jona und Fribourg-Gottéron. In der Swiss League schnürte der als Stürmer wie auch als Verteidiger einsetzbare Lindemann die Schlittschuhe für die GCK Lions und während den letzten drei Jahren für den EHC Visp.

Trotz mehreren Angeboten von Proficlubs entschied sich Kim Lindemann, seine Karriere beim EHC Arosa fortzusetzen: «Obwohl ich 18 Jahre weg war, habe ich den EHC Arosa immer intensiv verfolgt. Die Entwicklung des Clubs in den letzten Jahren ist toll und die Leistung der Mannschaft, speziell in der vergangenen Saison, grossartig. Ich freue mich ungemein, nun wieder Teil meines Stammvereins und dieser Mannschaft zu sein und gleichzeitig die Chance nützen zu können, im elterlichen Betrieb einsteigen zu dürfen.»

Für das ganze Dorf und den Club ist die Heimkehr vom Kim Lindemann eine grosse Sache. Lindemanns Verpflichtung ist ein wahrhaftiger Transfer-Coup. Fans, Sponsoren, Helfer und Clubmitglieder dürfen sich auf die neue Spielzeit enorm freuen. Mit dem Einbau von Fabricio Ribeiro in die erste Mannschaft und der Rückkehr von Nando Jeyabalan vor einem Jahr und Jamal Kotry auf die kommende Saison hin, sowie dem nun nach Hause kommenden Kim Lindemann, geht der EHC Arosa mit vier Eigengewächsen in die MySports League-Saison 2019/2020.