NHL: Heimniederlage für Nashville

Sonntag, 10. Februar 2019, 21:26 - Maurizio Urech

Die Nashville Predators unterlagen den St. Louis Blues mit 4:5 n.V.

Vladimir Tarasenko war mit seinem Hattrick der Matchwinner für St. Louis, er entschied die Partie nach einer schönen Einzelleistung nach 16 Sekunden in der Verlängerung.

Nach einem torlosen Startdrittel nahm die Partie anfangs des Mitteldrittels richtig fahrt auf. Für die Gäste trafen Alex Pietrangelo (23. in Überzahl), Vladimir Tarasenko (25.) und Tyler Bozak (26.). Nach einer herrlichen Kombination Josi-Ellis verkürzte Viktor Arvidsson auf 1:3. Im dritten Spielabschnitt wurde Roman Josi von Kevin Fiala angespielt und Josi traf in bester Stürmermanier mit einem Buebetrickli zum 2:3, bereits sein 11. Saisontreffer. Viktor Arvidsson sorgte in der 47. Minute für den 3:3 Ausgleich, eine Minute später traf Vladimir Tarasenko zur erneuten Führung für St. Louis. Dank dem Treffer durch Filip Forsberg in der 53. Minute ging die Partie in die Verlängerung.

Kevin Fiala kassierte die erste Strafe der Partie, er kam auf einen Torschuss und eine Plus - 1 - Bilanz bei einer Eiszeit von 12:30.

Yannick Weber erhielt 10:33 Eiszeit, er verteilte vier Checks und schoss einmal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz.

Roman Josi stand 22:30 im Einsatz, er blockte einen Schuss, schoss fünfmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus - 1 - Bilanz.