NHL: Auswärtssiege für San Jose und Florida

Sonntag, 10. Februar 2019, 03:40 - Maurizio Urech

Die San Jose Sharks gewannen 5:2 gegen die Edmonton Oilers. Die Florida Panthers besiegten die Washington Capitals mit 5:4 n.V.

Kevin Labanc war mit seinem Hattrick der Matchwinner für San Jose, er eröffnete das Skore in der elften Minute, zwei Minuten später erhöhte Evander Kane auf 2:0. In der 27. Minute traf Labanc in Überzahl nach dem Zuspiel von Timo Meier zum 3:0. Ryan Nugent-Hopkins verkürzte fünf Minuten später ebenfalls in Überzahl auf 3:1. Anfangs des Schlussdrittels machten Kevin Labanc (42.) und Thomas Hertl (45.) alles klar.

Timo Meier gewann sein einziges Bully, kassierte eine Strafe im Mitteldrittel, erhielt 16:05 Eiszeit, blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss dreimal aufs Tor und ging mit einer ausgeglichenen Bilanz vom Eis.

Mike Hoffman traf nach 91 Sekunden in der Verlängerung und sicherte Florida zwei wichtige Punkte. Nachdem Derick Brassard nach sieben Sekunden im dritten Spielabschnitt zum 4:2 getroffen hatte, schlug Washington dank dem zweiten Treffer von Brett Connolly (42.) und Evgeny Kuznetsov (57.) zurück.

Denis Malgin konnte sich den Assist beim Tor zum 2:0 durch einen abgefälschten Weitschuss von Keith Yandle gutschreiben lassen. Er verlor sein einziges Face-Off, blockte einen Schuss, erhielt 11:39 Eiszeit und beendete die Partie mit einer Minus - 1 - Bilanz.

Weitere Resultate

Arizona Coyotes - Dallas Stars 3:2

Montréal Canadiens - Toronto Maple Leafs 3:4 n.V.