NHL: Heimsieg von Vancouver

Montag, 14. Januar 2019, 06:29 - Maurizio Urech

Die Vancouver Canucks besiegten die Florida Panthers mit 5:1.

Loui Eriksson eröffnete das Skore in der 33. Minute nach einem Blackout von Mike Hofmann der ihm den Puck auf die Schaufel spielte. Frank Vatrano glich in der 46. Minute zum 1:1 aus, bevor Ben Hutton zwei Minuten später Vancouver erneut in Führung schoss. Als Florida in der Schlussphase ohne Torhüter spielte, erhöhten Brock Boeser und Jay Beagle auf 4:1, Mikael Granlund traf elf Sekunden vor Schluss noch zum 5:1. Damit kassierte Florida die sechste Niederlage in Folge.

Denis Malgin gewann ein Bully von drei, er blockte einen Schuss, schoss einmal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz bei einer Eiszeit von 15:23.

Sven Bärtschi verteilte zwei Checks, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz, mit einer Eiszeit von 17:03.

Weitere Resultate

Winnipeg Jets - Anaheim Ducks 4:3 n.V.

Columbus Blue Jackets - New York Rangers 7:5 (Columbus ohne Dean Kukan, überzählig)

New York Islanders - Tampa Bay Lightning 5:1 (Islanders ohne Luca Sbisa, überzählig)

Calgary Flames - Arizona Coyotes 7:1