NHL: Doppelpack von Sven Bärtschi

Freitag, 11. Januar 2019, 07:05 - Maurizio Urech

Die Vancouver Canucks verloren 3:4 n.V. zu Hause gegen die Arizona Coyotes. Die Florida Panthers verloren 3:4 n.P. auswärts gegen die Edmonton Oilers. Die San Jose Sharks gewannen 3:2 auswärts gegen die Vegas Golden Knights.

Nach einem torlosen Startdrittel ging Arizona in der 22. Minute durch Richard Panik in Führung. 57 Sekunden später bediente Tanev Sven Bärtschi der mit einer schönen Finte einen Verteidiger aussteigen liess und zum 1:1 traf. Nick Cousins traf kurz nach Spielhälfte zum 1:2, Adam Gaudette traf 33 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels zum 2:2 Ausgleich. In der 50. Minute gingen die Gäste dank Conor Garland zum drittenmal in Führung, sechs Minuten später stand Sven Bärtschi richtig um einen Abpraller nach einem Schuss von Stecher zum 3:3 Ausgleich zu verwerten, sein sechster Saisontreffer. Richard Panik schoss die Gäste mit seinem zweiten Treffer in der 65. Minute zum Sieg.

Sven Bärtschi erhielt 19:41 Eiszeit, er verteilte zwei Checks, schoss sechsmal aufs Tor, beendete das Spiel mit einer Plus - 2 - Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Connor McDavid war mit zwei Toren und einem Assist (er traf auch im Penaltyschiessen) der Matchwinner für die Edmonton Oilers. Frank Vatrano traf zum 1:0 für Florida nach zehn Minuten, 26 Sekunden später glich Verteidiger Daniel Nurse zum 1:1 aus. In der 25. Minute prallte die Scheibe nach einem Schuss von Ekblad genau auf die Schaufel von Denis Malgin der zum 2:1 traf, sein fünfter Saisontreffer, Connor McDavid glich 22 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels zum 2:2 aus. Dank Henrik Borgstrom ging Florida in der 55. Minute zum drittenmal in Führung, bevor Connor McDavid acht Sekunden vor Schluss zum 3:3 ausgleichen konnte.

Denis Malgin erhielt 18:08 Eiszeit, er verteilte einen Check, traf mit einem seiner zwei Torschüsse und beendete die Partie mit einer Minus - 1 - Bilanz.

Dank zwei Toren durch Melker Karlsson und Joonas Donskoi innerhalb von 39 Sekunden drehte San Jose die Partie gegen Vegas in der 49. Minute und gewann mit 3:2, nachdem Vegas dank Jon Merill in der 43. Minute mit 1:2 in Führung gegangen war.

Timo Meier erhielt 17:09 Eiszeit, verteilte drei Checks, schoss zweimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.

Weiteres Resultat

L.A. Kings - Ottawa Senators 1:4