NHL: Hischier trifft, Nashville verliert

Freitag, 7. Dezember 2018, 06:35 - Maurizio Urech

Nico Hischier trifft beim 6:3-Auswärtssieg der New Jersey Devils gegen die Los Angeles Kings. Die Nashville Predators verloren 3:5 gegen die Vancouver Canucks.

Taylor Hall glänzte bei New Jersey mit drei Assists, Kyle Palmieri mit zwei Treffern. Nachdem die Kings zweimal ausgeglichen hatten, fiel die Vorentscheidung mit einem Doppelschlag durch Palmieri und Will Butcher. In der 52. Minute machte Nico Hischier mit dem Tor zum 5:3 alles klar.

Während Mirco Müller überzählig war, erhielt Hischier 16:42 Eiszeit traf mit seinem einzigen Schuss aufs Tor, kam auf eine Plus-1-Bilanz und kassierte zwei Strafminuten.

Vancouver ging dank den Toren durch Alexander Edler (8. in Überzahl ) und Bo Horat 27 Sekunden vor Ablauf des Startdrittel mit einer 0:2 Führung in die erste Pause. Ryan Hartman lenkte in der 28. Minute einen Schuss von Yannick Weber zum Anschlusstreffer ab, doch noch vor Ende des Mitteldrittels baute Vancouver die Führung auf 1:4 aus, zuerst traf Jake Virtanen (29.) und dann verwertete Rookie Elias Pettersson in der 39. Minute auf spektakuläre Art und Weise einen Penalty. Nach dem 1:5 durch Loui Eriksson nach 81 Sekunden im Schlussdrittel war die Partie de facto entschieden, daran änderten auch die Tore durch Colton Sissons nach Vorarbeit von Roman Josi und Matt Irwin nach dem Zuspiel von Yannick Weber nichts.

Kevin Fiala erhielt 16:49 Eiszeit, er verteilte drei Checks, schoss zweimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz.

Yannick Weber erhielt 11:39 Eiszeit, blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus - 1 - Bilanz.

Roman Josi stand 25:35 im Einsatz, blockte zwei Schüsse, verteilte einen Check, schoss einmal aufs Tor und konnte sich auch den zweiten Assist beim 1:2 von Nashville gutschreiben lassen und ging mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.