NHL: Nashville und Colorado siegen

Mittwoch, 14. März 2018, 04:19 - Maurizio Urech

Die Nashville Predators besiegten die Winnipeg Jets 3:1 zu Hause. Die Colorado Avalanche gewannen 5:1 auswärts gegen die Minnesota Wild.

Im Startdrittel spielte Nashville die Gäste aus Winnipeg an die Wand, 24:6 Torschüsse sprechen eine klare Sprache. Die Gäste hatten eben eine Unterzahl überstanden als Roman Josi einen Rush aus dem eigenen Verteidigungsdrittel startete und nach dem Doppelpass mit Turris bediente er mit einem genialen Rückpass Kevin Fiala der aus zentraler Position zum 1:0 traf, bereits sein 22. Treffer. Als Winnipeg in der achten Minute zum erstenmal in Überzahl spielen konnte, schlug erneut Austin Watson zu und erzielte mittels Shorthander das 2:0 und 34 Sekunden später traf auch noch Viktor Arvidsson während der gleichen Strafe zum 3:0. Erst in der 42. Minute traf Kyle Connor in Überzahl zum ersten Treffer für Winnipeg.

Damit konsolidiert Nashville den ersten Platz in der Central Division und erreicht 100 Punkte, zwei Shorthander innert 34 Sekunden sind auch ein neuer Rekord für die Organisation.

Yannick Weber blockte zwei Schüsse, verteilte einen Check, schoss dreimal aufs Tor, erhielt 11:32 Eiszeit und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.
Kevin Fiala erhielt 13:13 Eiszeit, er verteilte einen Check, schoss fünf Mal aufs Tor und ging mit einer Plus - 1 - Bilanz vom Eis.
Roman Josi blockte einen Schuss, verteilte zwei Checks, kam auf drei Torschüsse und eine Plus - 2 - Bilanz bei einer Eiszeit von 23:58.

Auch dank einer starken Goalieleistung durch Varlamov feierte Colorado einen wichtigen Sieg gegen Minnesota. J.T. Compher schoss Colorado in der 17. Minute in Führung und nach dem Ausgleich durch Mikko Koivu in der 34. Minute, traf nur 59 Sekunden später Verteidiger Nikita Zadorov zur erneuten Gästeführung. Nathan McKinnon erhöhte nach nur elf Sekunden im Schlussdrittel auf 3:1 und J.T. Compher entschied die Partie mit seinem Überzahl -Treffer in der 54. Minute endgültig, Sven Andrighetto mit dem zweiten Assist.

Nino Niederreiter gewann sein einziges Face-Off, er verteilte einen Check, schoss viermal aufs Tor, erhielt 13:58 Eiszeit und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.
Sven Andrighetto verteilte zwei Checks, erhielt 14:34 Eiszeit imd beendete die Partie mit einer Plus - 1 - Bilanz.

Weitere Resultate

Montréal Canadiens - Dallas Stars 4:2
Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 4:7
Carolina Hurricanes - Boston Bruins 4:6