NHL: Bärtschi trifft und siegt

Samstag, 13. Januar 2018, 04:23 - Maurizio Urech

Die Vancouver Canucks besiegten dank vier Toren im Mitteldrittel 5:2 auswärts die Columbus Blue Jackets. Die Florida Panthers verloren 2:4 zu Hause gegen die Calgary Flames.

Columbus ging in der fünften Minute dank Verteidiger Seth Jones in Überzahl in Führung. Vancouver begann das Mitteldrittel in Überzahl und nach einem genialen Backhand-Zuspiel von Vanek traf Sven Bärtschi aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich, sein 9. Saisonstreffer.

Verteidiger Erik Gudbranson schoss Vancouver in der 26. Minute erstmals in Führung und dank den Toren von Brendan Gaunce (35.) in Überzahl und Alexander Edler ging Vancouver mit einer 4:1 Führung in die zweite Pause.

Scott Harrington verkürzte in der 53. Minute auf 4:2 bevor Jake Virtanen neun Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum Schlussresultat von 5:2 traf.

Sven Bärtschi gewann sein einziges Face-Off, er erhielt 13:03 Eiszeit, schoss dreimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.

Nach einem torlosen Startdrittel brachte Evgenii Dadonov Florida nach 27 Sekunden in Überzahl in Führung, doch 33 Sekunden später glich Sean Monahan für Calgary zum 1:1 aus. Matthew Tkachuk schoss die Gäste lurz nach Spielhälfte zum erstenmal in Führung und Johnny Gaudreau setzte in Überzahl in der 37. Minute noch das 1:3 drauf.

Im Schlussdrittel war es erneut Evgenii Dadonov der in 54. Minute zum 2:3 traf. In den letzten 120 Sekunden spielte Florida ohne Torhüter und kam zu Torchancen doch am Schluss war es Mikael Backlund der ins leere Tor zum 2:4 traf. Calgary feierte damit den sechsten Sieg in Folge.

Denis Malgin gewann vier von zehn Face-Offs, blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz bei einer Eiszeit von 12:02.

Weiteres Resultat

Carolina Hurricanes - Washington Capitals 3:4