NHL: Heimsieg für Minnesota

Freitag, 17. Februar 2017, 06:09 - Maurizio Urech

Dank einem Treffer pro Drittel besiegten die Minnesota Wild die Dallas Stars mit 3:1. Zwei Treffer in Überzahl im Schlussdrittel entschieden die Partie für die St. Louis Blues gegen die Vancouver Canucks mit 4:3. Ein klassischer Fehlstart kostete die Philadelphia Flyers eine 3:6 Niederlage auswärts gegen die Edmonton Oilers.

Verteidiger Suter brachte Minnesota in der Schlusssekunde des Startdrittel in Überzahl in Führung, Haula erhöhte in der 25. Minute auf 2:0 und nach dem Anschlusstreffer durch die Gäste entschied Verteidiger Spurgeon die Partie mit seinem Treffer in der 54. Minute.

Nino Niederreiter kassierte in der 59. Minute eine Matchstrafe (10 5), er schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Minus - 1 - Bilanz, dies bei einer Eiszeit von 13:46.

St. Louis ging mit einer 2:1 Führung in die erste Pause, H. Sedin glich kurz vor Spielhälfte zum 2:2 aus. Im Schlussdrittel traf St. Louis zweimal in Überzahl bis zur 45. Minute und Vancouver kam nur noch zum Anschlusstreffer in der 47. Minute.

Luca Sbisa erhielt 18:09 Eiszeit, verteilte einen Check und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.

Edmonton kam besser aus den Startlöchern und führte bereits nach 16 Minuten mit 0:2. Den Anschlusstreffer durch Verteidiger-Haudegen Gudas beantwortete Edmonton mit drei Treffern bis zur 37. Minute und zog auf 1:5 davon.

Mark Streit blockte zwei Schüsse, schoss selber zweimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz bei einer Eiszeit von 18:36

Meilenstein für Sidney Crosby

Der Stürmer der Pittsburgh Penguins Sidney Crosby entschied nicht nur mit seinem Treffer die Partie in der Verlängerung gegen die Winnipeg Jets mit 4:3, sondern knackte dank einem Assist in der 7. Minute beim 2:0 der Pens die Marke der 1'000 Punkte.

Weitere Resultate

New York Islanders - New York Rangers 4:2
New Jersey Devils - Ottawa Senators 0:3
Buffalo Sabres - Colorado Avalanche 2:0