Suris NHL-Vertrag aufgelöst

Freitag, 12. Juli 2013, 09:51 - Martin Merk

Der Vertrag zwischen dem Schweizer Nationalstürmer Reto Suri und dem NHL-Team Tampa Bay Lightning ist offenbar aufgelöst worden, weil der Spieler beim EV Zug einen weiterlaufenden Vertrag hat. Suri hatte so oder so geplant, noch ein Jahr in der Schweiz zu spielen.

Laut der dem NHL-Team nahestehenden Website "Bolts Prospects" wurde der Vertrag zwischen Tampa Bay und Suri aus formellen Gründen aufgelöst. NHL-Clubs nehmen aufgrund einer internationalen Vereinbarung keine Spieler unter Vertrag, die bereits in einer ausländischen Liga ohne Transferabkommen mit der NHL einen laufenden Vertrag haben wie etwa die NLA oder die KHL.

Genau dies ist bei Suri der Fall. Die NLA verzichtet im Gegensatz zu den meisten europäischen Top-Ligen auf ein Transferabkommen, das den NHL-Teams mehr Flexibilität und den Schweizer Clubs 240'000 US-Dollar pro Spieler gäbe. Normalerweise können Topspieler aus der NLA ohnehin in die NHL wechseln aufgrund von Ausstiegsklauseln in den Spielerverträgen, doch im bis 2015 gültigen Vertrag zwischen Suri und dem EV Zug ist keine NHL-Ausstiegsklausel enthalten.

Für Suri ändert dies kurzfristig nichts. Er hatte ohnehin geplant, die Saison 2013/14 beim EV Zug zu bestreiten. Falls er wie geplant 2014/15 in der NHL spielen möchte, müsste er sich jedoch mit dem EVZ über eine Vertragsauflösung einigen und einen neuen Vertrag mit Tampa Bay oder einem anderen NHL-Team unterschreiben.


Reto Suri mit einer Chance gegen den tschechischen Torhüter Ondrej Pavelec an der WM 2013. © Foto: Andreas Robanser