Marcel Hossa wechselt nach Lettland

Donnerstag, 3. Juli 2008, 17:55 - Martin Merk / Dominik Bessling

Nach Marian Hossa (von Pittsburgh zu Detroit) wechselt auch sein jüngerer Bruder Marcel Hossa den Club und verlässt die NHL.

Marcel Hossa, der zuletzt für die Phoenix Coyotes spielte, verlässt nach sechs Jahren, die er teils in der NHL, teils in der AHL verbrachte, die nordamerikanische Profiliga und wechselt in die russische KHL. Er unterschrieb beim lettischen Vertreter Dinamo Riga. Der 27-jährige Slowake wurde im Jahre 2000 in der ersten Runde als Nummer 16 von den Montréal Canadiens gedraftet. In seiner NHL-Karriere erzielte er in 237 Spielen 31 Tore und 30 Assists.

Neben Hossa wurde auch der Kanadier Matt Ellison verpflichtet, der zweitbeste Scorer des AHL-Teams Milwaukee Admirals, sowie ein weiterer Ex-NHL-Spieler mit dem tschechischen Verteidiger Filip Novak vom tschechischen Club Ceske Budejovice. Der Wechsel Hossas, an dem auch Dynamo Moskau und Spartak Moskau Interesse zeigten, kam durch die Beziehungen zum ehemaligen slowakischen Nationaltrainer Julius Supler zustande, der Dinamo Riga coacht und für die beiden verbleibenden Ausländerplätze auch Servettes Juraj Kolnik lockt. Ebenfalls gelockt wird der berühmteste Lette, Sandis Ozolins (San Jose), der jedoch noch auf NHL-Angebote wartet.