Neuer Geschäftsführer für Kloten

Mittwoch, 14. September 2022, 17:02 - Medienmitteilung

Der EHC Kloten ist zurück in der National League. Auf dem Eis trifft er ab dem 18. September auf altbekannte Teams, neben dem Eis stellt sich der Club den neuen kommerziellen Anforderungen und passt die Organisation entsprechend und laufend an.

Anjo Urner neu Geschäftsführer, Christian Fontana Spartenleiter EHCK Business

Christian Fontana, bisheriger Leiter der Geschäftsstelle, verantwortet die neugeschaffene Sparte «EHC Kloten Business». Die strategische Bedeutung dieser Stelle ist sämtlichen Beteiligten bewusst: die bestehenden Netzwerke sollen gepflegt und ausgeweitet werden mit dem Ziel, eine noch breitere finanzielle Abstützung für den EHC Kloten zu schaffen. Mit Christian Fontana steht dem EHC Kloten ein Berufsnetzwerker erster Klasse zur Verfügung, welche die definierten Aufgaben mit Leidenschaft erfüllen wird.

Der EHC Kloten setzt in seiner Finanzierung auf verschiedene Säulen. Ticketing und Sponsoring sind dabei die Ertragsseiten in direktem Zusammenhang mit dem Spielbetrieb. Nicht von geringerer Bedeutung sind die Gönner- und Donatoren-Organisationen, welche sich auch unabhängig eines direkten Resultates für das finanzielle Wohlergehen des Flughafenclubs engagieren. Eine detaillierte Analyse mit Vertretern der verschiedenen, vom EHC Kloten teilweise auch autonomen Organisationen, hat ein grosses zusätzliches Potenzial erkennen lassen.

Per sofort stösst Anjo Urner als Geschäftsführer für alle operativen Belange zum EHC Kloten – Christian Fontana wird ihm nach bestem Wissen und Gewissen die Geschäfte in einem rollenden Prozess nach und nach übergeben. Urner (30) hat neben seiner sportlichen Laufbahn im Unihockey (langjähriger NLA-Spieler, Captain beim UHC Uster) ein Studium als Wirtschaftsfachmann absolviert und sich in den letzten Jahren im Sport- und Entertainmentgeschäft einen Namen gemacht. Er verantwortete im Sport diverse operative Geschäfte und Projekte auf nationaler Ebene.

Mit den organisatorischen Anpassungen sieht sich der EHC Kloten mit dem Präsidenten Mike Schälchli für die kommenden Herausforderungen gewappnet: «Wir können nicht davon ausgehen, dass es in der National League gewohnt trittsicher weitergeht. Der Verwaltungsrat des EHC Kloten hat den Club, aber auch sein Umfeld stets analytisch im Auge und wir sind bestrebt, die richtigen Schlüsse aus den Erkenntnissen zu ziehen. Christian Fontana war in der Rolle als Geschäftsführer des Aufsteigerteams bestens eingesetzt – nun brauchen wir sein Knowhow und sein Netzwerk, um uns noch breiter abzustützen. Dass wir Anjo Urner überzeugen konnten, die wichtige Rolle der operativen Leitung zu übernehmen, freut uns sehr.»

Patrik Bärtschi orientiert sich nach der Saison 2022/23 neu

Auch in der sportlichen Leitung wird es in den kommenden Monaten zu personellen Anpassungen kommen. Patrik Bärtschi hat sich entschieden, den EHC Kloten auf Ende der Saison 2022/23 zu verlassen. Die Verantwortung der Aufgaben als Sportchef für die bevorstehende Saison wird Patrik Bärtschi vollumfänglich wahrnehmen, derweil sich der EHC Kloten mit einer Nachfolgeregelung auseinandersetzt.