U-20 Elit Final Lugano verliert unglücklich mit 2:3 n.V. gegen den EVZ

Mittwoch, 30. März 2022, 23:58 - Maurizio Urech

Wie die ersten zwei Finalspiele war auch die dritte Partie dieser spannenden Finalserie ausgeglichen und wurde leider durch einen krassen Fehlentscheid der Schiedsrichter beeinflusst.

Die Bianconeri hatten die Partie nach 51 Sekunden im Schlussdrittel dank einem herrlichen Ablenker von Robert Cjunskis nach dem Weitschuss von Mazzola zum 2:1 gedreht. Die Mannschaft von Luca Gianinazzi nahm den Schwung mit und in der 47. Minute traf Tobias Knörr aus der Drehung Backhand herrlich zum vermeitlichen 3:1.Doch von den Unparteischen kam keine Reaktion und während die Bianconeri noch am feiern waren hätten die Gäste beinahe ausgeglichen.

Ein krasser Fehlentscheid der Schiedsrichter denn es ist nicht nachzuvollziehen dass vier paar Augen nicht gesehen hatte dass die Scheibe im Netzhimmel gelandet war, es ging nicht um einen Puck der vielleicht die Torlinie knapp überschritten hatte, sondern eine Situation bei der die meisten Zuschauer den Puck im Tor gesehen hatten, nut die Unparteiischen nicht und vor alle stellt es Ihnen ein schlechtes Zeugnis aus dass man erst nach fast einer Minute vor der Lugano Bank proforma nogoal anzeigte.

Die Gäste bedankten sich für das Geschenk und glich aus dem nichts in der 55. Minuten durch einen Weitschuss von Leandro Hausheer der an Freund und Feind den Weg inst Tor fand zum 2:2. Werder für Lugano und Sidler für den EVZ hatten die letzten Möglichkeiten in der regulären Spielzeit. Nachdem die Gäste anfangs der Verlängerung eine Unterzahl überstanden, schoss Jan Schwitter die Gäste nach 67 Minuten ins Glück er verwertete einen Abpraller nach einem Schuss von Sidler.

Damit holen sich die Gäste das wichtige Break und haben am Freitag den ersten Matchpuck, aber wir hoffe dass die sportliche Gerechtigkeit siegt und dieses Finale nicht durch einen krassen Fehlentscheid der Schiedsrichter entschieden wird sondern in Spiel fünf am Sonntag.

HC Lugano - EV Zug 2:3 (0:0, 1:1, 1:1, 0:1) n.V. - Cornèr Arena - 204 Zuschauer - SR Gerber/Schüpbach/Baumgartner/Wermeille

Strafen HC Lugano 2 x 2, EVZ 4 x 2

Tore: 23'11 Tim Muggli (Betschmann) 0:1; 33'54 Nicolò Mansueto (Zanetti) 1:1; 40'51 Robert Cjunskis (Mazzola) 2:1; 54'16 Leandro Hausheer (Schwendeler) 2:2; 66'24 Jan Schwitter (Sidler) 2:3

https://twitter.com/i/status/1509290243459096592