NHL: Niederlagen für Edmonton und San Jose

Sonntag, 11. April 2021, 07:06 - Maurizio Urech

Die Edmonton Oilers unterlagen den Calgary Flames mit 0:5. Die San Jose Sharks unterlagen zu Hause den L.A. Kings mit 2:4.

Nach einem torlosen Startdrittel kassierte Edmonton im Derby gegen Calgary vier Gegentreffer und verspielte damit die Chance auf einen Punktgewinn. Das Schussverhältniss am Ende der Partie sprach mit 32:17 für Calgary eine klare Sprache.

Gaetan Haas gewann drei von zehn Face-Offs, er erhielt 12:40 Eiszeit, blockte einen Schuss, verteilte einen Check, kam auf einen Torschuss und eine Minus - 1 - Bilanz.

In der 17. Minute glich Dylan Gambrell zum 1:1 aus, dann kassierte San Jose zwei Gegentreffer innert 55 Sekunden durch Andreas Athanasiou und Alex Iafallo bis zru 24. Minute, Dustin Brown erhöhte im PP acht Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels auf 1:4. In der 53. Minute war es Timo Meier der ebenfalls im Powerplay auf 2:4 verkürzte, er verwertete einen Abpraller nach einem Schuss von Hertl, sein achter Saisontreffer.

Timo Meier erhielt 17:11 Eiszeit, kassierte die letzte Strafe der Partie, verteilte einen Check, traf mit einem seiner drei Torschüsse und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.