NHL: Fiala mit Tor und Assist!

Sonntag, 14. März 2021, 21:33 - Maurizio Urech

Die Minnesota Wild besiegten die Arizona Coyotes mit 4:1.

In einem ausgeglichenen Startdrittel führte ein Turnover von Minnesota in der eigenen Zone zum einzigen Tor, Phil Kessel traf mit seinem Weitschuss in der 14. Minute zum 0:1. Im Mitteldrittel glich Minnesota in der 27. Minute zum 1:1 aus. Kaprizov brachte die Scheibe vors Tor, Zuccarello mit dem Backhand-Schuss Victor Rask stand richtig und staubte zum 1:1 aus. Sieben Minute später hatte Kaprizov die nächste Möglichkeit für Minnesota, Raanta stoppte ihn. Auf der Gegenseite vereitelte Talbot eine Chance für Keller, die letzte Möglichkeit vor der zweiten Pause hatte Dumba mit einem Weitschuss. Pitlick hatte für Arizona die erste Möglichkeit im Schlussdrittel. In der 46. Minute kam Minnesota zu einem Konter ausgelöst durch einen genialen Querpass von Kevin Fiala für Nick Bonino der alleine vor Raanta auftauchte und genau in die hohe Torecke zum 2:1 traf. In der 50. Minute kam Minnesota zur dritten Überzahl, Kevin Fiala mit dem Pass für Dumba und dieser bediente Kevin Fiala mit einem perfekten Querpass für den Treffer zum 3:1. Als Arizona ohne Torhüter spielte wurde Joel Eriksson Ek vor dem leeren Tor gefoult, damit wurde automatisch auf Tor entschieden. Damit hat Minnesota sieben Heimspiele in Serie gewonnen und den zweiten Tabellenplatz hinter den Vegas Golden Knights gefestigt.

Kevin Fiala erhielt 17:04 Eiszeit, er verteilte zwei Checks, traf mit einem seiner zwei Torschüsse, beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.