NHL: Columbus gewinnt n.V.

Sonntag, 14. März 2021, 01:13 - Maurizio Urech

Die Columbus Blue Jackets besiegten die Dallas Stars mit 4:3 n.V.

Im Startdrittel trafen beide Teams je einmal Max Domi (10.) für Columbus, Andrew Cogliano (17.) für Dallas. Im Mitteldrittel begann Dallas besser und ging in der 28. Minute dank einem Weitschuss von Andrej Sekera mit 1:2 in Führung. In der Schlussphase drehte Columbus die Partie, nach einem verlorenen Face-Off eroberte Domi die Scheibe Rückpass für Cam Atkinson der in der 37. Minute zum 2:2 Ausgleich traf und 60 Sekunden später traf Nick Foligno zum 3:2 nach dem Pass von Werenski. Dallas begann das Schlussdrittel druckvoll und eroberte sich die Scheibe nach fünf Minuten dank einem aggressiven Forechecking und nach dem Zuspiel von Dickinson kam Denis Gurianov im Slot zum Abschluss und traf zum 3:3 Ausgleich. Zwei Minuten später hatte Domi mit einem Lattenschuss Pech. Dann wurde Bemström nach einem Break gelegt, es kam zum Penalty den Oettinger parierte. Beide Teams kamen in der Folge zu Chancen, Dallas hatte zwei in den letzten 30 Sekunden Merzlikins rettete sein Team in die Verlängerung. In dieser hatte Robertson in der 63. Minute den Sieg auf dem Stock, doch Merzlikins parierte seinen Backhand-Schuss. In den Schlusssekunden der Verlängerung kam Columbus zu den besten Möglichkeiten, Oettinger parierte zweimal gegen Björkstrand doch gegen den Nachschuss von Verteidiger Zach Werenksi fünf Sekunden vor Ablauf der Verlängerung war er machtlos.

Dean Kukan erhielt 14:29 Eiszeit, er blockte zwei Schüsse verteilte einen Check und ging mit einer Minus - 2 - Bilanz vom Eis.

Elvis Merzlikins parierte 27 von 30 Schüssen.