NHL: Josi und Niederreiter treffen, Kantersieg für Columbus

Freitag, 15. Oktober 2021, 05:03 - Maurizio Urech

Die Nashville Predators unterlagen den Seattle Kraken zu Hause mit 3:4. Die Detroit Red Wings unterlagen den Tampa Bay Lightning mit 6:7 n.V. Die Carolina Hurricanes besiegten die New York Islanders mit 6:3. Die Columbus Blue Jackets gewannen gegen die Arizona Coyotes zu Hause mit 8:3.

Stürmer Brandon Tanev war mit einem Doppelpack der Matchwinner für Seattle welches damit den ersten Sieg feiern konnte. In der 25. Minute war es Roman Josi der in Überzahl nach dem Rückpass von Forsberg mit seinem Direktschuss zum 2:2 ausgleichen konnte. Roman Josi erhielt mit 24:59 die zweitmeiste Eiszeit aller Feldspieler, er blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss dreimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus - 1 - Bilanz.



Dank dem Hattrick durch Tyler Bertuzzi führte Detroit nach 33 Minuten bereits mit 4:1. Dank einem Doppelpack von Steven Stamkos in Überzahl verkürzte Tampa noch vor Drittelsende auf 4:3. Dank dem vierten Treffer von Tyler Bertuzzi und Vladislav Namestnikov zog Detroit bis zur 48. Minuzte auf 6:3 davon, doch Tampa Bay glich bis zur 58. Minute zum 6:6 aus und gewann die Partie nach 63 Minuten dank Ondrej Palat.

Pius Suter erhielt 18:36 Eiszeit, gewann 5 von 20 Face-Offs, schoss viermal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 1 - Bilanz.



In der 32. Minute war es Nino Niederreiter der nach einem Befreiungsschlag an den Puck kam, er setzte sich im Zweikampf gegen Chara durch und trotz eines Foulspiels bezwang er Goalie Sorokin zum 4:2. Drei Minuten später verkürzte Anders Lee auf 4:3. Teuvo Teravainen und Andrei Svechnikov entschieden die Partie mit zwei Toren in Überzahl im Schlussdrittel.

Nino Niederreiter gewann zwei von drei Face-Offs, erhielt 14:29 Eiszeit, verteilte vier Checks, schoss fünf Mal aufs Tor, ging mit einer neutralen Bilanz vom Eis und wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt.



Columbus machte die Differenz mit einem starken Mitteldrittel. Nach dem 3:1 durch Anton Stralman in der 22. Minute bewahrte Goalie Elvis Merzlikins mit zwei spektakulären Paraden sein Tem zweimal vor dem Anschlusstreffer eher Oliver Björkstrand mit seinem zweiten Treffer und und Verteidiger Jake Bean auf 5:1 erhöhten.

Dean Kukan erhielt 16:39 Eiszeit, verteilte einen Check, schoss zweimal aufs Tor und ging mit einer Plus - 1 - Bilanz vom Eis.,

Grégory Hofmann kassierte bei seinem NHL-Debut eine Strafe in der 50. Minute, erhielt mit 16:19 die zweitmeiste Eiszeit aller Angreifer von Columbus, blockte einen Schuss, verteilte zwei Checks, schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.

Goalie Elvis Merzlikins parierte 36 von 38 Schüssen und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.



Weitere Resultate

Buffalo Sabres - Montréal Canadiens 5:1

Ottawa Senators - Toronto Maple Leafs 3:2

Florida Panthers - Pittsburgh Penguins 5:4 n.V.

New York Rangers - Dallas Stars 2:3 n.V.