Fünf Nationalspieler "begnadigt"

Dienstag, 22. September 2020, 19:33 - Martin Merk

Die Nationalspieler, die wegen ungenügend begründeten Absagen auf der "schwarzen Liste" waren, wurden begnadigt und können wieder ins Nationalteam zurückkehren.

Vor der für Mai 2020 angesetzten und abgesagten Heim-WM 2020 hatte der Nationaltrainer Patrick Fischer in Absprache mit den Führungsspielern eine harte Linie was unzureichend begründete Absagen von Aufgeboten anbelangte und führte eine "schwarze Liste". Simon Bodenmann, Fabrice Herzog, Dean Kukan, Denis Malgin und Dominic Schlumpf wurden deshalb zuletzt übergangen bis zur WM 2020.

Wie der Nationalteam-Manager Lars Weibel heute anlässlich eines Medienanlasses bestätigte, sind die Spieler nun wieder von der schwarzen Liste gestrichen und können wieder mitmachen. Einzig Bodenmann zeigte laut Weibel kein Interesse an einer Rückkehr.

Der erste Zusammenzug ist für den Deutschland Cup in Krefeld geplant. Das Turnier ist weiterhin angesetzt, doch unter welchen Umständen gespielt werden kann, ist noch unklar. Im Dezember ist das Heimturnier in Visp geplant mit voraussichtlich Lettland, Norwegen und die Slowakei.