NHL: Arizona gewinnt Spiel drei

Mittwoch, 5. August 2020, 23:10 - Maurizio Urech

Die Arizona Coyotes gewannen Spiel drei gegen die Nashville Predators und gehen mit 2:1 in Führung.

Wie im ersten Spiel erwischte Arizona einen guten Start, mit dem ersten Torschuss ging Arizona in Führung, Christian Dvorak lenkte einen Schuss von Hjalmarsson zum 0:1 ab. Johansen hatte sechs Minuten später nach einer schönen Einzelaktion die beste Chance zum Ausgleich, Kuemper legte sein Veto ein, wie wenig später gegen Turris. Arizona war mit seinen Gegenstössen immer gefährlich Saros musste einen Ablenker von Grabner entschärfen.

Anfangs des Mitteldrittel kam Arizona zu einer zwei gegen eins Situation, Kessel mit dem Querpass für Dvorak, Saros rettete. In der 28. Minute verlor Fischer die Scheibe gegen Johansen und nach dem Zuspiel von Forsberg traf Viktor Arvidsson zum 1:1 Ausgleich.

Anfangs des Schlussdrittel war Roman Josi sehr aktv, zuerst parierte Kuemper seinen Schuss mit der Schulter, wenig später bediente er mit einem Rückpass Turris der zum vermeintlichen 2:1 traf. Arizona nahm die Challenge und bekam recht da Duchene im Offside stand. Arvidsson hatte eine weitere Grosschance, Kuemper war aggressiv und stoppte seinen Schuss. Beim ersten Powerplay für Nashville hatte Stepan nach einem Konter Pech mit einem Lattenschuss, nach einer weiteren Chance für Dvorak nutzte Arizona die nächste Chance zur Führung. Nach dem Zuspiel von Stepan lies Conor Garland mit einer herrlichen Finte Routinier Ekholm aussteigen und traf zum 1:2. Kuemper neutralisierte einen weiteren Versuch von Arvidsson, auf der Gegenseite musste Saros gefährliche Abschlüsse von Kessel und Keller entschärfen. Dann kassierte Smith fünf Minuten vor Schluss eine mehr als unnötige Strafe, nach dem Schuss von Kessel landete die Scheibe bei Taylor Hall der mit seinem Direktschuss zum 1:3 traf und als Nashville ohne Torhüter spielte traf Carl Söderberg ins leere Tor zum Schlussresultat von 1:4. In Spiel vier am Freitag steht Nashville damit massiv unter Druck.

Yannick Weber erhielt 5:21 Eiszeit, blockte zwei Schüsse und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.

Roman Josi kassierte im Schlussdrittel nach einer Auseinandersetzung mit Ekman-Larsson eine Strafe, er blockte einen Schuss, kam auf vier Torschüsse und eine Minus - 2 - Bilanz bei einer Eiszeit von 27:15.

Weiteres Resultat

Florida Panthers - New York Islander 3:2 (Florida verkürzt auf 1:2)