NHL: Boston und San Jose gewinnen Spiel fünf

Sonntag, 5. Mai 2019, 07:34 - Maurizio Urech

Die Boston Bruins gewannen 4:3 zu Hause gegen die Columbus Blue Jackets. Die San Jose Sharks besiegten die Colorado Avalanche mit 2:1.

David Pastrnak war mit seinem Doppelpack der Matchwinner für Boston nach einer Schlussphase die an Dramatik kaum zu überbieten war. Nach dem Führungstreffer durch David Krejci in der 22. Minute, erhöhte Brad Marchand nach 45 Minuten auf 2:0, bevor Verteidiger Seth Jones in der 51. Minute mit dem 2:1 Anschlusstreffer eine heisse Schlussphase einläutete. 43 Sekunden später verwertete David Pastrnak eine zwei gegen eins Situation zum 3:1 und schien die Partie entschieden zu haben, doch Columbus zeigte grosse Moral und nach der Vorarbeit von Duchene war es Ryan Dzingel der 51 Sekunden später in die entfernte Torecker zum 3:2 Anschlusstreffer traf. Columbus nahm den Schwung mit, Panarin mit dem Rückpass für Dean Kukan der den Puck aus zentraler Position zum 3:3 Ausgleich ins Tor hämmerte. Sein ersten Treffer in den Playoffs. In der 59. Minute eroberte sich Boston die Scheibe an der eigenen blauen Linie und kam zu einem Konter, Marchand mit dem Querpass zu David Pastrnak der zum 4:3 für Boston traf. Columbus spielte die letzten 81 Sekunden ohne Torhüter. Zuerst hatte Duchene Pech als sein Ablenker am Pfosten landete, dann brachte Routinier Chara die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel, Duchene mit dem Querpass für Atkinson der aus nächster Nähe an Rask scheiterte der sich ganz lang machte. Damit geht Boston mit 3:2 in Führung, nach einer Partie die man mit der nötigen Portion Glück gewann.

Dean Kukan stand genau elf Minuten im Einsatz, er verteilte einen Check, traf mit seinem einzigen Weitschuss und beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz.

San Jose dominierte Spiel fünf vor eigenem Publikum, doch es war Tyson Jost der Colorado in nach 38 Minuten in Führung schoss, nach einem Schuss von Compher versuchte Burns zu klaren, doch der Puck landete via seinem Bein zum 0:1 im Netz. Thomas Hertl glich in Überzahl 20 Sekunden vor Schluss mit einem Ablenker nach dem Schuss von Couture zum 1:1 aus und er entschied die Partie nach 47 Minuten als er einen Abpraller von Grubauer nach dem Weitschuss von Vlasic verwertet. San Jose führt damit mit 3:2.

Sven Andrighetto erhielt 6:56 Eiszeit, schoss einmal aufs Tor und ging mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.

Timo Meier kassierte die erste Strafe der Partie, gewann seine zwei Bullys, blockte einen Schuss, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz bei einer Eiszeit von 21:57.