QMJHL / OHL: Rochette trifft im Rekord-Spiel

Sonntag, 24. März 2019, 02:42 - Pascal Zingg

Die Chicoutimi Saguenéens verliern das längsten Spiel der QMJHL-Geschichte mit 2:3. Joly D'Artagnan war der Matchwinner nach 129:15 Minuten. Den Saguenéens nützte es damit nichts, dass Théo Rochette in der regulären Spielzeit zwei Powerplay-Treffer erzielte. Er wurde hinter Torhüter Alexis Shank (80 Paraden) zum 2nd Star gewählt.

Ebenfalls eine Overtime gab es in Halifax. Hier erlöste Philipp Kurashev die Fans der Québec Remparts mit einem Powerplaytreffer in der 72. Minute.



Resultate:

QMJHL:

Rimouski Océanic - Chicoutimi Saguenéens n.V. 3:2 (Stand: 2:0)

Rochette (Chicoutimi): 2 Tore, 8 Schüsse, 13/22 Bullies, 0:0-Bilanz, 2nd Star.



Halifax Mooseheads - Québec Remparts 4:5 (Stand: 0:2)

Kurashev (Québec): 1 Tor, 7 Schüsse, 15/29 Bullies, 1:3-Bilanz.



Rouyn-Noranda Huskies - Shawinigan Cataractes 3:4 (Stand: 1:1)

Nussbaumer (Shawinigan): 1 Hit, 0:2-Bilanz.



Drummondville Voltigeurs - Gatineau Olympiques 4:1 (Stand: 2:0)

Aebischer (Gatineau): 1:1-Bilanz.



OHL:

Niagara IceDogs - North Bay Battalion 2:5 (Stand: 1:1)

Sopa (Niagara) nicht im Aufgebot.