NHL: Heimsiege für Columbus und Florida

Freitag, 22. November 2019, 03:54 - Maurizio Urech

Die Columbus Blue Jackets besiegten die Detroit Red Wings mit 5:4. Die Carolina Hurricanes unterlagen den Philadelphia Flyers zu Hause mit 3:5.Die Florida Panthers gewannen 5:4 n.V. gegen die Anaheim Ducks.

Nachdem Cam Atkinson in der 25. Minute in Überzahl Columbus mit 2:1 in Führung brachte, drehte Detroit das Spiel mit zwei Treffern innerhalb von 44 Sekunden in der 37. Minute. Oliver Björkstrand in Überzahl und Booner Jenner (49.) drehten die Partie innert 63 Sekunden im Schlussdrittel, bevor Eric Robinson in der 54. Minute auf 5:3 erhöhte.

Dean Kukan erhielt 12:04 Eiszeit, kam auf einen Torschuss und eine Plus - 1 - Bilanz.

Dank den Toren durch Sebastian Aho und Teuvo Teravainen (PP) nach fünr Minuten mit 2:0, doch Philadelphia glich bis zur 14. Minute zum 2:2 aus und ging nach 23 Minuten durch einen Shorthander erstmals in Führung. Zwar konnte Lucas Wallmark in der 44. Minuten noch einmal zum 3:3 ausgleichen, bevor Philadelphia die Partie mit zwei weiteren Toren entschied.

Nino Niederreiter kassierte eine Strafe im Mitteldrittel, schoss dreimal aufs Tor und ging mit einer neutralen Bilanz vom Eis bei einer Eiszeit von 13:30.

Florida gewann eine Partie die Anaheim eigentlich nach 39 Minuten und vier Toren schon für sich entschieden hatte. Es war Brett Connolly der mit einem Doppelpack innert 27 Sekunden noch vor der zweiten Drittelspause auf 2:4 verkürzte. Aaron Ekblad (52.) und Dominic Tominato (56.) vervollständigten das Comeback und nach 22 Sekunden in der Verlängerung traf Verteidiger Aaron Ekblad zum Sieg.

Denis Malgin gewann ein Face-Off von zwei, er kassierte eine Strafe im Mitteldrittel, er blockte einen Schuss, stand 13:51 im Einsatz und beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz.

Weitere Resultate

Boston Bruins - Buffalo Sabres 3:2

New York Islanders - Pittsburgh Penguins 4:3 n.V.