NHL: Carolina gewinnt erneut n.V.

Montag, 7. Oktober 2019, 01:30 - Maurizio Urech

Die Carolina Hurricanes gewannen 4:3 n.V. gegen die Tampa Bay Lightning

Brett Pesce für Carolina und Tyler Johnson für Tampa sorgten dafür dass nach 142 Sekunden bereits zwei Tore fielen. Nach zehn Minuten ging Tampa dank einem PP-Tor von Verteidiger Kevin Shattenkirk zum Ersten Mal in Führung und Superstar Steven Stamkos sorgte mit seinem Weitschuss nach 18 Minuten dafür dass Tampa mit einer 1:3 Führung in die erste Pause ging.

Ab dem Mitteldrittel war Carolina klar Spielbestimmend 16:0 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache. Das einzige zählbare im Mitteldrittel war der Treffer durch Erik Haula der in Überzahl nach einem Schuss von Hamilton den Abpraller zum 2:3 Anschlusstreffer verwertete.

Auch im dritten Spielabschnitt fand Tampa Offensiv nicht statt (2 Torschüsse) und nach diversen Chancen schlug Carolina erneut in Überzahl zu und es war Verteidiger Dougie Hamilton der mit einem satten Weitschuss nach 33 Minuten zum verdienten 3:3 Ausgleich traf.

In der Verlängerung konnte Carolina zuerst eine Strafe gegen Tampa nicht ausnützen, dann erkämpfte sich Staal den Puck, Querpass für Jacob Slavin der nach 62 Minuten zum 4:3 traf.

Nino Niederreiter erhielt 15:36 Eiszeit, kam auf vier Torschüsse und eine Minus - 1 - Bilanz.