NHL: Auswärtssieg für San Jose

Sonntag, 9. Dezember 2018, 07:34 - Maurizio Urech

Die San Jose Sharks besiegten die Arizona Coyotes mit 5:3. Die Nashville Predators unterlagen auswärts den Calgary Flames mit 2:5.

Nachdem San Jose durch die Treffer von Joe Pavelski (15.) und Logan Couture (16.) mit einer 2:0 Führung in die erste Pause ging, erhöhte Evander Kane nach 26 Minuten sogar auf 3:0. Doch Arizona kämpfte sich zurück und glich bis zur 46. Minute dank den Toren von Nick Schmaltz (27.) in Überzahl, Brad Richardson (31.) und Richard Panik zum 3:3 aus. Es war der Rookie Lukas Radil der in der 55. Minute mit dem 4:3 für die Entscheidung sorgte, Thomas Hertl traf zum 5:3 ins leere Tor.

Timo Meier konnte sich jeweils den zweiten Assist beim 2:0 und 5:3 notieren lassen, er blockte einen Schuss, verteilte einen Check, schoss viermal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus - 2 - Bilanz bei einer Eiszeit von 17:18.  

Oliver Kylington schoss Calgary nach 72 Sekunden in Führung, Colton Sissons lenkte einen Schuss von Roman Josi in der 20. Minute zum 1:1 ab. Sean Monahan sorgte in der 37. Minute für die erneute Führung für Calgary. Craig Smith glich in der 41. Minute zum 2:2 aus. Doch dann zog Calgary auf 2:4 dank den Toren von Garnet Hathaway (47) und Alan Quine (53.) davon, Elias Lindholm traf vier Minuten später zum Schlussresultat von 2:5.

Kevin Fiala gewann sein einziges Face-Off, er blockte einen Schuss, schoss zweimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 3 - Bilanz bei einer Eiszeit von 17:09.

Yannick Weber stand 13:59 im Einsatz, er blockte zwei Schüsse, verteilte zwei Checks, kam auf drei Torschüsse und eine Minus - 1 - Bilanz.

Roman Josi erhielt mit 24:09 die drittmeiste Eiszeit aller Feldspieler, blockte zwei Schüsse, verteilte einen Check, schoss dreimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz.