Seattle ab 2021 in der NHL

Dienstag, 4. Dezember 2018, 20:54 - Martin Merk

Nun ist offiziell: die Stadt Seattle im Nordwesten der USA erhält 2021/22 ein NHL-Team. Der NHL-Vorstand hat heute über die Expansion auf 32 Mannschaften befunden.

Etwas über ein Jahr nach dem Einstieg der Vegas Golden Knights als 31. Mannschaft wird die NHL auf die Saison 2021/22 hin auf 32 Teams expandieren mit Seattle als neuem Standort. Was schon länger im Raum lag wurde in der heutigen Vorstandssitzung offiziell bestimmt.

Die Mannschaft des neuen Besitzers David Bonderman wird in der sich im Umbau befindenden Seattle Center Arena spielen und eine Eintrittsgebühr über 650 Millionen US-Dollar zahlen. Damit wird die Western Conference komplettiert. Seattle wird in der Pacific Division eingeteilt, die Arizona Coyotes wären dafür neu in der Central Division. 2021 wird zudem ein Expansionsdraft stattfinden, damit Seattle an nicht geschützte Spieler kommt wie 2017 schon Vegas. Seattle darf dann von jedem Club (ausser Vegas) einen Spieler übernehmen, wobeinjeder Club acht bis neun Spieler schützen darf.

Seattle ist die grösste Stadt im Nordwesten der USA unweit von Vancouver. Seattle spielte noch nie in der NHL, hatte jedoch vor der Gründung der Liga einen Stanley-Cup-Sieger. Die Seattle Metropolitans gewannen die Trophäe 1917 als erste Mannschaft aus den USA gegen die Montréal Canadiens, stellte aber 1924 den Betrieb ein. Ob das neue Team so heissen wird, ist noch offen. Die NHL liess den Namen aber vorsorglich schützen.