Nati: Fabian Heldner nachnominiert

Montag, 6. Februar 2017, 16:40 - Medienmitteilung

Für den bevorstehenden Zusammenzug der Herren A-Nationalmannschaft vom 7. bis 12. Februar 2017, hat Headcoach Patrick Fischer einen Verteidiger nachnominiert.

Für die zwei Spiele gegen Weissrussland und gegen die Slowakei oder Russland in Nitra (SVK), hat Headcoach Patrick Fischer eine Nachnomination getätigt. Als zusätzlicher Verteidiger ist Fabian Heldner vom HC Davos ins Kader berufen worden. Er ersetzt Jonas Siegenthaler (ZSC Lions), der verletzungsbedingt ausfällt. Ebenfalls verletzungsbedingt fehlt Tristan Scherwey (SC Bern). Für Scherwey wird kein Stürmer nachnominiert.

Das Aufgebot für den Slovakia Cup (7.-12. Februar 2017)

Torhüter (2): Luca Boltshauser (EHC Kloten), Gilles Senn (HC Davos).

Verteidiger (7): Phil Baltisberger (ZSC Lions), Michael Fora (HC Ambri-Piotta), Samuel Guerra (ZSC Lions), Fabian Heldner (HC Davos), Christian Marti (ZSC Lions), Claude Paschoud (HC Davos), Dave Sutter (EHC Biel).

Stürmer (12): Yannick-Lennart Albrecht (SCL Tigers), Chris Baltisberger (ZSC Lions), Luca Fazzini (HC Lugano), Yannick Herren (Lausanne HC), Fabrice Herzog (ZSC Lions), Gregory Hofmann (HC Lugano), Mauro Jörg (HC Davos), Damien Riat (Genève-Servette HC), Julian Schmutz (EHC Biel), Sven Senteler (EV Zug), Samuel Walser (HC Davos), Sandro Zangger (EV Zug).