NHL: Niederlagen für Minnesota und Vancouver

Mittwoch, 15. Februar 2017, 05:06 - Maurizio Urech

Trotz einer überlegen geführten Partie verloren die Minnesota Wild 0:1 zu Hause gegen die Anaheim Ducks. Keine Chance hatten die Vancouver Canucks bei der 0:4 Auswärtsniederlage gegen die Pittsburgh Penguins.

Ein Tor durch Cramarossa nach fünf Minuten reichte Anaheim für den überraschenden Sieg in St. Paul. Dieser geht vor allem aufs Konto von Goalie Gibson der alle 37 Torschüsse von Minnesota stoppte, nach 40 Minuten lautete das Schussverhältniss 29:12 für Minnesota.

Nino Niederreiter erhielt 20:03 Eiszeit, verteilte zwei Checks, schoss zweimal aufs Tor und ging mit einer ausgeglichenen Bilanz vom Eis.

Bei Pittsburgh kehrt Malkin ins Lineup zurück udn eröffnete das Skore in der 26. Minute. Drei weitere Treffer im Schlussdrittel besiegelten die Niederlage von Vancouver. Sidney Crosby konnte sich beim zweiten Treffer von Pittsburgh einen Assist gutschreiben lassen und erzielte dabei seinen 999. Punkt.

Luca Sbisa blockte drei Schüsse, verteilte drei Checks, schoss einmal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Minus - 2 - Bilanz bei einer Eiszeit von 20:30.

Weitere Resultate

New Jersey Devils - Colorado Avalanche 3:2
Toronto Maple Leafs - New York Islanders 7:1 (Hattrick von Auston Matthews)
Ottawa Senators - Buffalo Sabres 2:3
Winnipeg Jets - Dallas Stars 5:2 (Hattrick von Patrick Laine)