NHL: Malgin trifft und siegt

Freitag, 8. Dezember 2017, 04:46 - Maurizio Urech

Die Florida Panthers gewannen 6:4 zu Hause gegen die Winnipeg Jets. Die Colorado Avalanche verloren 2:5 auswärts gegen die Tampa Bay Lightning.

Nach einer spektakulären und torreichen Partie besiegte Florida die Winnipe Jets, dies auch dank einem ausgezeichneten Boxplay, man überstand sechs kleine Strafen, davon zweimal eine drei gegen fünf Situation.

Im Startdrittel ging Florida dank zwei frühen Treffern innert 19 Sekunden durch Mark Pysyik und Verteidiger Aaron Ekblad in Führung, Winnipeg glich die Partie dank zwei späten Toren durch Nikolaj Ehlers und Adam Lowry aus.

In der 25. Minute schoss Blake Wheeler die Jets in Überzahl zum ersten Mal in Führung, bevor Denis Malgin elf Minuten später den 3:3 Ausgleich erzielte. Er liess sich vor dem Tor nicht verdrängen und verwertete das Zuspiel von Sceviour. Bereits sein drittes Saisontor.

In der 51. Minute traf Vincent Trocheck in Überzahl zum 4:3, Patrik Laine glich 63 Sekunden später erneut aus. In der 50. Minute war es Michael Haley der einen Schuss von Mackenzie zum 5:4 ablenkte und Vincent Trocheck traf elf Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum 6:4.

Denis Malgin erhielt 14:59 Eiszeit, er verteilte einen Check, traf mit seinem einzigen Torschuss und beendete die Partie mit einer Minus - 1- Bilanz.

Trotz einer besseren Leistung als bei der Niederlage gegen Buffalo reichte des Colorado nicht zum Punktgewinn.

Gabriel Landeskog der nach seiner Sperre zurückkehrte traf nach 81 Sekunden zum 1:0, dann drehten Steven Stamkos und Chris Kunitz die Partie von Tampa Bay. In der 19. Minute profitierte Sven Andrighetto von einem Fehler von Tampa an der offensive blauen Linie und schnappte sich den Puck, Verteidiger Erik Johnson glich zum 2:2 aus.

Vladislav Namestnikov traf noch vor Spielmitte zum 2:3 und Alex Killorn erhöhte in der 45. Minute in Überzahl zum 2:4. In der 57. Minute spielte Colorado bei einem Powerplay ohne Torhüter, es war Brayden Point der zum Schlussresultat von 2:5 traf.

Sven Andrighetto erhielt 12:22 Eiszeit, er kam auf vier Torschüsse und eine ausgeglichene Bilanz.

Weitere Resultate

Boston Bruins - Arizona Coyotes 6:1

Pittsburgh Penguins - New York Islanders 4:3 n.V.

Montréal Canadiens - Calgary Flames 2:3 n.V.

St. Louis Blues - Dallas Stars 3:0