NHL: New Jersey verliert nach Verlängerung

Samstag, 30. Dezember 2017, 04:00 - Maurizio Urech

Die New Jersey Devils unterlagen den Buffalo Sabres zu Hause 3:4 nach Verlängerung.

Kurz vor Spielhälfte traf Marcus Johansson in Überzahl nach dem Zuspiel von Vatanen zum 2:1 für New Jersey, Nico Hischier spielte den Rückpass zu Vatanen. Verteidiger John Moore erhöhte in der 35. Minute auf 3:1, doch in der 39. Minute traf Jack Eichel mit nur einem von drei Torschüssen im Mitteldrittel für Buffalo zum 3:2.

Im Schlussdrittel hatten die Gäste mehr vom Spiel und es war erneut Jack Eichel der in Überzahl den Querpass von Okposo zum 3:3 Ausgleich verwertete. Wenig später traf Hall nach einem schönen Solo zum 4:3, doch der Treffer wurde nach der Coachs Challenge annulliert und 84 Sekunden vor Schluss hatte New Jersey Glück als ein Ablenker von Eichel an der Latte landete.

In der Verlängerung hatten beide Teams Chance Evander Kane für die Gäste und Nico Hischier der von Goalie Lehner gestoppt wurde. Es war Verteidiger Rasmus Ristolainen der nach einem gewonnenen Bully die Partie für Buffalo entschied. Damit verlor New Jersey erstmals wieder nach fünf Siegen in Folge.

Nico Hischier gewann 7 von 20 Face-Offs, erhielt 17:29 Eiszeit, kam auf drei Torschüsse und eine ausgeglichene Bilanz.