NHL: Heimsieg für Florida

Freitag, 29. Dezember 2017, 04:23 - Maurizio Urech

Die Florida Panthers gewannen zum vierten Mal in Folge man besiegte die Philadelphia Flyers mit 3:2.

Florida dominierte das Startdrittel mit 13:5 Torschüssen, doch daraus resultierte nur der Treffer durch Jared McCann in der siebten Minute. Ab dem Mitteldrittel übernahmen die Gäste das Spieldiktat, Florida kam zu nur sechs Torschüssen war dabei aber sehr effizient. Derek McKenzie traf kurz vor Spielhälfte mit einem Shorthander zum 2:0 nach einem Fehler von Philly an der eigenen offensiven blauen Linie und Jonathan Huberdeau traf in der 34. Minute sogar zum 3:0.

Erst im Schlussdrittel musste sich Goalie James Reimer geschlagen geben, Scott Laughton traf in der 53. Minute zum 3:1 und als Philly in der Schlussphase ohne Torhüter spielte lenkte Sean Couturier einen Schuss von Gostisbehere zum 3:2 Anschlusstreffer ab. Barkov traf wenige Sekunden vor Schluss auch noch den Pfosten.

Denis Malgin beendete das Spiel mit einer ausgeglichenen Bilanz bei einer Eiszeit von 12:28.

Weitere Resultate

Tampa Bay Lighting - Montréal Canadiens 3:1
Washington Capitals - Boston Bruins 4:3 n.P.