Umstrukturierungen im EHCO Nachwuchs

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:32 - Maurizio Urech

Mit dem Ziel den EHCO 2000 Nachwuchs sowohl in der Breite wie auch in der Spitze weiter vorwärts bringen zu wollen, kommt es im Hinblick auf die Saison 2018/2019 zu einigen Umstrukturierungen innerhalb der Organisation.

Seit Jahren ist man innerhalb des EHCO 2000 Nachwuchs bestrebt, an die erfolgreichen Zeiten anzuknüpfen, als mitunter Eigengewächse direkt in die erste Mannschaft integriert werden konnten.

Seit der Anstellung von Christoph Bartlome als Geschäftsführer im Sommer 2016 und dem grossen Umbruch innerhalb des Vorstands haben sich die diversen Gremien intensiv damit auseinandergesetzt, welche Richtung der EHCO 2000 Nachwuchs einschlagen soll, um nicht nur im Bereich der ersten Mannschaft, sondern auch im Nachwuchs wieder zu einer Topadresse im Schweizer Eishockey zählen zu können.

Man ist nun der Überzeugung, dass es gewisse Umstrukturierungen benötigt, um den EHCO 2000 Nachwuchs anhand der vorhandenen finanziellen Mitteln in allen Bereichen einen Schritt weiterbringen zu können. In diesem Zusammenhang wird der im kommenden Sommer auslaufende Vertrag mit Heinz Brändli nicht verlängert.