NHL: Heimsieg für New Jersey

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 03:57 - Maurizio Urech

Die New Jersey Devils gewannen 5:1 gegen die L.A. Kings.
Die Colorado Avalanche verloren 2:5 auswärts gegen die Washington Capitals.

Taylor Hall war mit seinem Doppelpack der Matchwinner für New Jersey dass damit die Serie von acht Siegen in Serie von L.A. unterbrach.

Travis Zajac traf nach 14. Minuten zum 1:0. Taylor Hall erhöhte in Überzahl vier Minuten später auf 2:0 und er schnürte in der 36. Minute sein Doppelpack. Dank dem Tor von Brian Boyle zwei Minuten später ging New Jersey mit einer konfortablen 4:0 Führung in die zweite Pause. Torrey Mitchell vermieste mit seinem Tor in der 53. Minute den Shut-out von Corey Schneider, Brian Gibbons traf 11 Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum Schlusresultat von 5:1.

Nico Hischier kassierte eine Strafe im Mitteldrittel nach einer Auseinandersetzung mit einem Gegenspieler, er gewann acht von zwanzig Face-Offs, verteilte einen Check, schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus - 1 - Bilanz bei einer Eiszeit von 16:28.

Nach dem Exploit gegen Pittsburgh verlor Colorado gegen Washington auch wenn man dem Favoriten lange Paroli bieten konnte.

Jakub Vrana traf in der fünften Minute zur frühen Führung für Washington, Colin Wilson glich 20 Minuten später für Colorado aus. Verteidiger John Carlson traf in der 38. Minute zum 1:2 und im Schlussdrittel Brett Connolly (46.) und Matt Niskanen (57.) auf 1:4, bevor Tyler Jost 63 Sekunden vor Schluss auf 2:4 verkürzte, Devante Smith-Pelly traf 18 Sekunden später ins leere Tor zum 2:5.

Sven Andrighetto ging mit einer Minus - 1- Bilanz vom Eis, mit einem Check und vier Torschüssen und einer Eiszeit von 17:12.

Weitere Resultate

Buffalo Sabres - Ottawa Senators 3:2
Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 4:2
Columbus Blue Jackets - Edmonton Oilers 2:7