OS: Russisches Frauenteam disqualifiziert

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 00:54 - Maurizio Urech

Das IOC hat im Zuge der Neuuntersuchungen russischer Proben der Olympischen Winterspiele 2014 das russische Frauen-Eishockey-Nationalteam von Sotschi 2014 disqualifiziert und sechs Spielerinnen wegen Dopings gesperrt.

Bei den Spielerinnen handelt es sich um Inna Djubanok, Jekaterina Lebedewa, Jekaterina Paschkewitsch, Anna Schibanowa, Jekaterina Smolenzewa und Galina Skiba. Der Fall einer siebten Spielerin wurde wegen der mangelhaften Beweislage eingestellt.