NHL: Bärtschi schiesst Vancouver zum Sieg

Donnerstag, 26. Januar 2017, 07:14 - Maurizio Urech

Dank dem Doppelpack von Sven Bärtschi gewannen die Vancouver Canucks 3:2 auswärts gegen die Colorado Avalanche. Dank zwei Treffern im Schlussdrittel gewannen die Philadelphia Flyers 2:0 auswärts gegen die New York Rangers.

Sven Bärtschi brachte Vancouver in der siebten Minute in Führung als er nach einem Vorstoss von Horvat am schnellsten reagierte und die herrenlose Scheibe zum 1:0 ins Tor schoss. Granlund schoss in der 28. Minute das 2:0 für Vancouver. Colorado kam in der 37. Minute zum Anschlusstreffer und glich in der 47. Minute zum 2:2 aus. In der 53. Minute verwerte Bärtschi in Überzahl den Querpass von Henrik Sedin zum 3:2-Siegtreffer - sein 13. Saisontreffer.

Luca Sbisa konnte sich den zweiten Assist beim Führungstreffer von Bärtschi gutschreiben lassen, er verteilte einen Check, schoss einmal aufs Tor, ging mit einer neutralen Bilanz vom Eis, dies bei einer Eiszeit von 18:52. Sven Bärtschi traf mit zwei seiner drei Torschüsse, blockte einen Schuss, erhielt 15:19 Eiszeit, beendete das Spiel mit einer ausgeglichenen Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Simmonds brachte Philadelphia in Überzahl in der 47. Minute in Führung und Voracek schoss in der 50. Minute das 2:0. Goalie Mason parierte 34 Schüsse und feierte seinen ersten Shutout seit März 2016.

Mark Streit blockte drei Schüsse, schoss zweimal aufs Tor, erhielt 19:17 Eiszeit und ging mit einer ausgeglichenen Bilanz vom Eis.

Weitere Resultate:
Detroit Red Wings - Toronto Maple Leafs 0:4
Anaheim Ducks - Edmonton Oilers 0:4