Kündigungswelle in Kloten

Mittwoch, 30. März 2016, 09:35 - Martin Merk

Bei den Kloten Flyers wurden weitere Sparmassnahmen eingeleitet. Nachdem man auf Verlängerungen von auslaufenden Spielerverträgen verzichtete und einige bereits neue Clubs gefunden haben, kam es nun zu Kündigungen auf der Geschäftsstelle.

Laut dem "Tages-Anzeiger" wurde fünf Mitarbeitern im Bereich Ticketing gekündigt. Diese zusätzlichen Stellen waren erst letztes Jahr von den nordamerikanischen Besitzern geschaffen worden.

Weiterhin offen ist die Zukunft des Clubs. Die ASE, welche den Club besitzt, verfolgt laut der Zeitung das Szenario, den Clubs ins Wallis umzusiedeln, während das operative Umfeld in Kloten versucht, eine regional verankerte Besitzerstruktur zu erstellen für einen möglichen Verkauf und Verbleib in Kloten.