AHL: Marti und Müller gewinnen

Donnerstag, 11. Februar 2016, 05:28 - Maurizio Urech

Christian Marti feierte mit den Lehigh Valley Phantoms einen 7:2-Heimsieg gegen die Binghamton Senators. Tanner Richard verlor mit seinem AHL-Team Syracuse Crunch 3:4 nach Verlängerung auswärts gegen die St. John's IceCaps. Mirco Müller gewann mit den San Jose Barracuda 4:2 zu Hause gegen die Ontario Reign.

Drei Tore im Startdrittel waren die Basis für den Sieg von Lehigh Valley, zwei Treffer im Schlussdrittel sorgten für das Schlussresultat.

Christian Marti kassierte eine Strafe im Schlussabschnitt er beendete die Partie mit einer Plus-2-Bilanz.

Syracuse führte nach 40 Minuten mit 3:2, fünf Minuten später war die Partie erneut ausgeglichen und St. John's schoss den entscheidenden Treffer nach 105 Sekunden in der Verlängerung.

Tanner Richard kam auf zwei Torschüsse und ging mit einer ausgeglichenen Bilanz vom Eis.

Bereits nach dem Startdrittel führte San Jose mit 3:1, nach einem Shorthander in der 22. Minute zum 4:1 war das Spiel bereits entschieden.

Mirco Müller konnte sich einen Assist beim 1:0 für San Jose im Powerplay in der 2. Minute gutschreiben lassen und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.