Karrierenenden bei Fribourg

Sonntag, 15. März 2015, 08:24 - Martin Merk

Mit dem Saisonende von Fribourg-Gottéron sind auch lange Spielerkarrieren zu Ende gegangen.

Sandy Jeannin, der letztmals am 17. Januar 2014 spielen konnte, diese Saison aber verletzt zum Team gehörte, muss in Folge einer Kopf- und Nackenverletzung seine Karriere beenden. Er kam in 990 NLA- und NLB-Spielen zum Einsatz, bestritt 120 Länderspiele, darunter zwei Olympiaden und fünf Weltmeisterschaften.

Bleibt alles wie kürzlich berichtet, wird auch die Karriere von Christian Dubé beendet sein trotz eines weiterlaufenden Vertrags. Auch wenn Fribourg-Gottéron ein Angebot an Dubé dementierte, könnte er nächste Woche als neuer Sportdirektor präsentiert werden, falls der potenzielle Interessenskonflikt durch seine Beteiligung an eine Spieleragentur gelöst wird. Zuvor war auch ein Einstieg als Spieleragent für Dubé ein Thema gewesen.