NHL: Philadelphia verliert nach Penaltyschiessen

Freitag, 13. März 2015, 05:15 - Maurizio Urech

Mark Streit verlor mit den Philadelphia Flyers 0:1 nach Penaltyschiessen bei den St. Louis Blues. Luca Sbisa unterlag mit den Vancouver Canucks 0:4 zu Hause gegen die Los Angeles Kings. Mirco Müller gewann mit den San Jose Sharks das Heimspiel gegen Roman Josis Nashville Predators mit 2:0.

Während 40 Minuten war das Spiel in St. Louis ausgeglichen, erst im dritten Spielabschnitt drückten die Blues auf die Entscheidung. Doch beide Torhüter liessen sich nicht bezwingen, so dass die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen musste, wo St. Louis zweimal traf.

Mark Streit erhielt mit 24:25 die meiste Eiszeit bei Philadelphia, er schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz.

Keine Chance hatte Vancouver im Heimspiel gegen die Los Angeles Kings. Nach 40 Minuten führten die Gäste bereits mit 0:2, um nach 25 Sekunden im Schlussdrittel mit dem dritten Tor das Spiel zu entscheiden. Luca Sbisa kassierte eine Strafe im Startdrittel, er erhielt 16:46 Eiszeit und beendete das Spiel mit einer Minus-1-Bilanz. Yannick Weber fehlte verletzungshalber.

Lange war Nashville in San Jose die bessere Mannschaft, scheiterte aber reihenweise an Sharks-Goalie Antti Niemi. Erst in der 37. Minute fiel das erste Tor, durch Tomas Hertl. Die Sharks konnten diese Führung verteidigen und mit einem Schuss ins leere Tor in der Schlussminute auf 2:0 erhöhen. Mirco Müller erhielt 13:07 Eiszeit und ging mit einer neutralen Bilanz vom Eis. Roman Josi stand mit 27:53 bei Nashville am längsten im Einsatz, kam auf eine ausgeglichene Bilanz und fünf Torschüsse.

Weitere Resultate:
Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 3:2 n.P.
Pittsburgh Penguins - Edmonton Oilers 6:4
Carolina Hurricanes - Dallas Stars 3:5
Montréal Canadiens - Ottawa Senators 2:5
Detroit Red Wings - Columbus Blue Jackets 1:3
Florida Panthers - Winnipes Jets 4:2
Colorado Avalanche - New Jersey Devils 2:1 n.P. (Berra Ersatz)
Arizona Coyotes - Chicago Blackhawks 1:2