NHL: Heimsieg von Minnesota

Mittwoch, 11. März 2015, 04:01 - Maurizio Urech

Nino Niederreiter gewann mit den Minnesota Wild 6:2 gegen die New Jersey Devils. Mark Streit unterlag mit den Philadelphia Flyers 1:2 zu Hause gegen die Dallas Stars und Reto Berra erhielt seine Einsatzgelegenheit bei der Colorado Avalanche.

Minnesota traf 63 Sekunden vor Schluss des Startdrittels zum 1:0 und erhöhte nach 13 Sekunden im Mitteldrittel auf 2:0. Nino Niederreiter konnte sich dabei einen Assist gutschreiben lassen. Nach 40 Minuten führte Minnesota mit 4:1, nach 49 mit 6:1.

Nino Niederreiter erhielt 18:44 Eiszeit, schoss dreimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Plus-1-Bilanz.

Philadelphia erlitt einen argen Rückschlag im Kampf um einen Playoffplatz. Zwar ging man nach 73 Sekunden in Führung, doch noch im Startdrittel glich Dallas aus und die Gäste schossen den entscheidenden Treffer in der 54. Minute. Mark Streit erhielt mit 21:51 am zweitmeisten Eiszeit bei Philadelphia, er schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer Minus-1-Bilanz.

Trotz des Ausfalls von Semjon Varlamov stand Reto Berra im Heimspiel der Colorado Avalanche gegen die Los Angeles Kings zu Beginn nicht im Tor, stattdessen vertraute Patrick Roy einmal mehr der vom Farmteam geholten nominellen Nummer 3 (aber heimlichen Nummer 2) Calvin Pickard. Dies änderte sich nach etwas mehr als 14 Minuten nach dem dritten Gegentreffer bei acht Schüssen und der frühen 3:1-Führung für die Gäste. Reto Berra spielte während 43:13 Minuten und wehrte 20 von 22 Schüssen ab. Am Schluss gewann Los Angeles 5:2.

Weitere Resultate:
New York Islanders - New York Rangers 1:2
Carolina Hurricanes - Columbus Blue Jackets 3:4 n.P.
Montréal Canadiens - Tampa Bay Lightning 0:1 n.V.
Ottawa Senators - Boston Bruins 1:3
St. Louis Blues - Winnipeg Jets 5:4