NHL: Josi gewinnt Duell gegen Niederreiter

Samstag, 10. Januar 2015, 23:42 - Maurizio Urech

Roman Josi gewinnt mit den Nashville Predators 3:1 bei den Minnesota Wild, Mark Streit verliert mit den Philadelphia Flyers 1:3 das Heimspiel gegen die Boston Bruins.

Zwei Tore im Schlussdrittel machten die Differenz für Nashville dass in Goalie Pekka Rinne mit 36 Paraden seinen besten Mann hatte. Roman Josi erhielt mit 28:30 wieder einmal die meiste Eiszeit und beendete die Partie mit einer plus - 1 - Bilanz.

Nino Niedereiter konnte sich beim 1:1 Ausgleichstreffer von Minnesota in der 15. Minute einen Assist gutschreiben lassen. Er erhielt nur 11:16 Eiszeit, kam auf zwei Torschüsse und eine neutrale Bilanz.

Boston führte in Philadelphia nach 50 Minuten bereits mit 3:0 und machte die Differenz mit den Specialteams dank einem Powerplaytor und einem Shorthander. Erst in der 55. Minute verkürzte Giroux im Powerplay nach einem Pass von Mark Streit auf 1:3. Mark Streit erhielt mit 22:28 die meiste Eiszeit bei Philadelphia, kassierte eine Strafe im Mitteldrittel, kam auf einen Torschuss und eine minus - 1 - Bilanz.

Weiteres Resultat

Colorado Avalanche - Dallas Stars 4:3 (Colorado ohne Reto Berra, Ersatz)