NHL: Niederreiter trifft, Calgary mit Heimsieg

Mittwoch, 28. Januar 2015, 05:36 - Maurizio Urech

Nino Niederreiter gewann mit den Minnesota Wild 2:1 bei den Edmonton Oilers. Jonas Hiller und Raphael Diaz feierten mit den Calgary Flames einen 4:1-Heimsieg gegen die Buffalo Sabres. Luca Sbisa und Yannick Weber verloren mit den Vancouver Canucks 0:4 das Heimspiel gegen die Anaheim Ducks.

Nino Niedereiter traf in der 10. Minute nach einem Puckverlust von Edmonton in der eigenen Zone zum 1:0, sein 15. Saisontreffer. Edmonton glich im Mitteldrittel aus. Ein Tor von Coyle in der 56. Minute entschied das Spiel aber für Minnesota. Nino Niederreiter erhielt 11:49 Eiszeit, schoss viermal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Plus-2-Bilanz.

Dank drei Treffern im Schlussdrittel kam Calgary zu einem ungefährdeten Heimsieg. Beim Treffer zum 3:1 in der 55. Minute konnte sich Raphael Diaz einen Assist gutschreiben lassen. Seinen Schuss konnte Goalie Enroth nicht festhalten und Colborne verwertete den Abpraller.

Raphael Diaz erhielt 13:57 Eiszeit, kam auf zwei Torschüsse und eine Plus-1-Bilanz. Jonas Hiller parierte 17 von 18 Schüssen. Sven Bärtschi war überzählig.

Anaheim führte bereits nach 40 Minuten mit 0:2, in der 50. Minute folgte das 0:3 und das letzte Tor fiel als Vancouver ohne Goalie spielte. Luca Sbisa erhielt 17:36 Eiszeit und kam auf eine neutrale Bilanz. Yannick Weber erhielt 16:24 Eiszeit und kam auf eine minus - 1- Bilanz.