Infos GV SC Langenthal

Dienstag, 9. September 2014, 21:56 - Medienmitteilung

Die 12. ordentliche Generalversammlung der SC Langenthal AG vom 9. September im Stadionrestaurant der KEB Schoren ist allen Anträgen des Verwaltungsrats gefolgt. Insbesondere hat sie der neuen Konstituierung des Verwaltungsrats zugestimmt.

Der bisherige VR-Präsident Stephan Anliker sowie die bisherigen VR-Mitglieder Ueli Jost, Mägenwil, Daniel Kämpfer, Herzogenbuchsee, Hans Schatzmann, Wangen a.A. und Stephan Zaugg, Langenthal wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Kurt Giesser, Langenthal, Heinz Schlatter, Herzogenbuchsee sowie René Zimmerli, Wynau sind nach sechs Jahren gemeinsamer und erfolgreicher Tätigkeit aus dem Verwaltungsrat zurückgetreten. Die SC Langenthal AG bedankt sich bei den drei VR-Mitgliedern ganz herzlich für ihr grosses Engagement, das sie während ihrer Amtszeit in den Club investiert haben. Sie bleiben dem SC Langenthal als Kernaktionäre erhalten.

Im Gegenzug wurden der seit 2008 amtierende SCL-Geschäftsführer Gian Kämpf aus Langenthal sowie Andreas Choffat aus Bolligen in den Verwaltungsrat gewählt. Andreas Choffat ist Leiter Marketing am Feusi Bildungszentrum und Mitglied der Geschäftsleitung. Er wird sich insbesondere dem Ressort Marketing annehmen, wo er bereits seit zwei Jahren mitwirkt. Der 32-jährige Gian Kämpf wird zudem als neuer VR-Delegierter amten.

Trotz grosser Anstrengungen der Operative war es nur knapp möglich, die budgetierte ausgeglichene Jahresrechnung aus eigener Kraft zu erreichen. Zu schwer belasteten die Mehrausgaben für die Spielorganisation, die Kosten für den dritten Ausländer Alex Nikiforuk sowie die Auslagen für den SCL Nachwuchs die Jahresrechnung der SC Langenthal AG. Zudem wurden die ja bereits lange notwendigen Nachholabschreibungen auf den Ausbildungsentschädigungen vorgenommen. Damit weist die Jahresrechnung der Saison 2013/14 einen Verlust von CHF -35'217.43 aus.

"Auf die Förderung und Ausbildung des Nachwuchses wird beim SC Langenthal grossen Wert gelegt", gab Nachwuchs-Präsident Stephan Zaugg an der Hauptversammlung des Vereins zu verstehen, die ebenfalls heute im Vorfeld zur GV stattgefunden hat. So hat der SCL Nachwuchs auf die aktuelle Saison mit Bengt Ericsson einen ausgewiesenen Fachmann als Trainer der Novizen- und Moskito-Top-Equipen verpflichtet.

Mit dem Wachstum und der stetigen Professionalisierung ist das Budget der SCL Nachwuchs-organisation in den vergangenen Jahren auf fast eine Million Franken angewachsen. Eine beträchtliche Summe, für welche ein Verein mit Präsident und Vorstand nicht mehr das richtige Gefäss sein kann. Aus diesem Grund wurde im August 2013 die SCL Nachwuchs AG gegründet, welche eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SC Langenthal AG ist. Auf die Saison 2015/16 hin soll die jetzige Nachwuchsorganisation in die SCL Nachwuchs AG überführt und damit die Strukturen weiter professionalisiert werden.

Unter dem Traktandum "Verschiedenes" gaben der neue Sportchef Noël Guyaz und die Spieler der 1. Mannschaft den anwesenden Aktionären einen Einblick, wie sie die ersten Wochen der neuen Saison erlebt haben. Ausserdem orientierte Guyaz, dass der routinierte Verteidiger Olivier Schäublin, der sich vor einem Monat beim Testspiel gegen den EHC Biel verletzte, der 1. Mannschaft bis auf Weiteres fehlen wird.