NHL: Chicago gewinnt Heimspiel

Sonntag, 18. Mai 2014, 23:56 - Maurizio Urech

Dank einem 3:1 Heimsieg gegen die LA Kings gewinnen die Chicago Blackhawks das erste Spiel des Western Conference Finals.

Chicago erwischte den besseren Start und dominierte die Anfangsphase doch es brauchte eine fragwürdige Strafe gegen Martinez zur Führung für Chicago, einen Schuss von Leddy lenkte Saad zum 1:0 ab.

Im Mitteldrittel wurde ein Tor von Toews wegen Goaliebehinderung aberkannt und in der folgenden Minute glich Toffoli zum 1:1 aus. Eher gegen den Spielverlauf ging Chicago noch im Mitteldrittel in Führung als ein Schuss Keith unhaltbar für Quick von Voynov abgelenkt wurde.

Im Schlussdrittel hatte Toffoli nach einem Steilpass von Richards den Ausgleichstreffer auf dem Stock, doch sein Backhandschuss ging an den Pfosten, in der 57. Minute führte ein schneller Konter von Chicago zu einer drei gegen eins Situation die durch Toews zum 3:1 ausgenützt wurde.