Mirco Müller zur Junioren-WM?

Freitag, 5. Dezember 2014, 09:33 - Martin Merk

Wird die Schweiz die Junioren-WM mit zwei Erstrunden-Drafts bestreiten? Während Kevin Fiala in einer Woche einrückt, fehlte der Name von Mirco Müller im Aufgebot. Die Chancen, dass der NHL-Verteidiger kommen könnte, haben sich zuletzt aber etwas erhöht.

"Wir sind mit den San Jose Sharks in Kontakt", bestätigt Ueli Schwarz, Direktor Leistungssport beim Schweizer Verband. Allerdings war die erste Antwort der Kalifornier ein "No".

Es besteht keine Verpflichtung für NHL-Teams, junge Stammspieler für die Junioren-WM freizugeben. Allerdings gab es in den letzten Jahren immer wieder Einzelfälle, in denen Spieler unter NHL-Vertrag für die Junioren-WM freigegeben wurden. Schliesslich ist dies auch gut für die Entwicklung der Spieler, wenn sie in der NHL noch nicht zu den Stars gehören oder gar im Farmteam spielen, können sie doch an der Junioren-WM als Leistungsträger Erfahrung in einer hochklassigen Umgebung sammeln.

Mirco Müller könnte zu einem solchen Fall werden. Letzte Nacht war der 19-jährige Winterthurer zum dritten Mal in Folge bei den San Jose Sharks überzählig, nachdem es zuvor lange schien, als ob er sich einen Stammplatz erkämpft hatte. Er bestritt bislang 21 NHL-Spiele (1 Tor, 2 Assists, Minus-1-Bilanz) und kam im Schnitt auf 17:27 Minuten Eiszeit. Diese ist nun auf null gesunken. Matt Irwin, der eine Weile überzählig war, ist zu Ungunsten Müllers zurück in der Aufstellung, dazu schlug der vor zwei Wochen in einem Spielertausch mit Dallas verpflichtete Brenden Dillon ein und nahm Müllers Platz in der Verteidigung an der Seite von Brent Burns ein. Und weil es mit der neuen Aufstellung und mehr Erfahrung drei Siege in Serie gab nach vier Niederlagen in Folge, stehen die Sterne für den Moment nicht so gut für Müller.

Der Verband wird deshalb nochmals zur Frist vom 19. Dezember bei der Sharks-Organisation nachhaken. "Wir müssen derzeit zweigleisig fahren. Wenn er kommt, wäre das gut, wenn nicht, müssen wir ohne ihn planen", so Schwarz.


Mirco Müller könnte auch diesen Winter an der Junioren-WM spielen - falls die San Jose Sharks ihn freigeben. © Foto: Andreas Robanser